Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13

Thema: NEU: Profilinformationen lassen sich verbergen

  1. #11
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Mitglied seit
    17.01.2009
    Beiträge
    93
    Lob ausgesprochen
    1
    Wurde 0x in 0 Beiträgen gelobt

    Standard AW: NEU: Profilinformationen lassen sich verbergen

    Ich verstehe die Aufregung um diese Funktion nicht.

    Thomas ist der Bitte einiger User nachgekommen, die einige Informationen über sich nur einem bestimmten Personenkreis zugänglich machen möchten.

    Ob man diese Funktion nutzt oder nicht, dass ist doch nun jedem selbst überlassen. Da kann man wohl kaum von Bevormundung seitens des Admins sprechen, was ich persönlich für eine Frechheit halte.

  2. #12
    Administrator JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von rovo
    Mitglied seit
    03.12.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    28
    Beiträge
    5.754
    Lob ausgesprochen
    24
    Wurde 87x in 69 Beiträgen gelobt

    Standard AW: NEU: Profilinformationen lassen sich verbergen

    ich finds ja vor allem etwas sinnfrei, wieso man dann überhaupt 'Für alle sichtbar' und 'Für alle registrierten Benutzer sichtbar' ins Profil schreibt; wenn das im Klartext doch dasselbe bedeutet
    Sowas würde man sicherlich machen, wenn man die Forumssoftware ausschließlich für dieses Forum programmieren würde.

    aber wenn wir nun hier schon so weit sind, dass die User selbst bestimmen dürfen/müssen, wer das Profil lesen darf und wer nicht, wieso sind wir dann nicht auch konsequent und lassen ihnen zumindest die Möglichkeit, dass sie 'Für alle sichtbar' wählen und dass das dann auch bedeutet, dass das für alle sichtbar ist?
    Wieso ist es eine schlechte Entwicklung, wenn User selbst bestimmen dürfen? "Müssen" ist hier nicht angebracht, denn wenn man nichts tut, ist alles wie vorher.
    Über diese Möglichkeit könnte man meiner Meinung nach nachdenken. Allerdings müsste dann sichergestellt sein, dass zumindest für bestehende User alles gleich bleibt, also überall "für alle" durch "für registrierte Benutzer" ersetzt wird. Sonst muss man nämlich wirklich selbst aktiv werden, falls man alles einfach so lassen möchte wie bisher.

    wenn nun aber einer (oder auch zwanzig) im Forum den Vorschlag äußern würde, das Forum in rosa umzudekorieren, würde ihm bzw ihnen wohl recht schnell eine große Welle der Ablehnung entgegenschwallen, und die Sache wär gegessen
    Naja, die "große Welle" besteht hier regelmäßig aus zwei bis vier immer gleichen Personen. Ganz einfach deswegen, weil Diskussionen wie diese hier sich oftmals um kleine Details drehen, die man nutzen kann, aber nicht muss.
    Die Beispiele die du genannt hast treffen zudem den Punkt nicht. Thomas schrieb, dass ihn Bitten/Beschwerden bzgl. persönlicher Daten erreichen. Wo es öfters darum geht, dass User umbenannt werden wollen, weil man Beiträge im Forum findet, wenn man nach ihrem Namen googelt. Oder dass User, die länger nicht mehr aktiv waren, ihre Beiträge gelöscht haben wollen, es könnten ja persönliche Daten drinstehen. Das ist allein die Sache dieser User, also ist es richtig, dass sie Thomas direkt anschreiben.

    aber wenn dann irgendwann plötzlich bekannt gegeben wird 'so, diese Funktion ist jetzt da, und fertig' und wir anderen, die wir nicht darum gebettelt haben, zusehen dürfen, wie wir uns damit arrangieren, dann ist das was anderes
    Die Funktion ist jetzt da, weil Thomas die Forumssoftware auf die neuste Version aktualisiert hat.
    Zum Thema Seelenschmerz komme ich gleich noch.


    ich möchte (wie Kai) nicht alle möglichen beliebigen Leute als Freunde adden, nur damit ich ihren Geburtstag oder ihren Wohnort oder ihre ICQ-Nummer erfahren darf
    Sondern stattdessen die Leute, die solche Details aus Mangel an detaillierten Sichtbarkeitseinstellungen nicht auf ihr Profil schreiben, per PM anschreiben? Das ist doch analog. Ausgangspunkt ist bei beidem, dass du die Details nicht siehst. Bisher schreibst du eine PM und wartest darauf, ob die eine Antwort bekommst. So "addest" du die Person und wartest darauf, ob sie die Anfrage annimmt. Resultat bei beidem: Entweder die Person will nicht, dass du die Details erfährst, dann schreibt sie nicht zurück bzw. nimmt die Anfrage nicht an. Oder umgekehrt. Man muss sich auch bisher überlegen, wem man die Details per PM zusendet. Wo ist das Problem?

    für Informationsaustausch zwischen Benutzern, der nicht das ganze Forum etwas angehen soll, wurden schon viele andere nützliche Erfindungen gemacht, zum Beispiel die PM-Funktion
    Richtig. Profilnachrichten sind dazu gedacht, die PM-Funktion zu ergänzen, nicht zu ersetzen.

    ich denk mal, ich kann zur Not damit leben, dass es jetzt diese Neuerung gibt aber besonders bedeutsam und begeisternd find ich sie nun auch nicht gerade ^^
    Ein Glück. Aber du widersprichst dir in zwei aufeinander folgenden Sätzen: Du hältst die Funktion für nicht "besonders bedeutsam", kannst aber nur "zur Not damit leben".



    Und so schlimm kann es ja nun wirklich nicht sein, wenn ihr trotz dieser nervigen Funktionen, dem nervigen Admin/den nervigen Mods und dem Angebot an Foren, in denen sowieso alles besser ist, immer wieder hierher zurückkommt.
    JULI-Süchtig

  3. #13
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.859
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: NEU: Profilinformationen lassen sich verbergen

    Man kann aber auch über jedes Thema täglich ne Seite diskutieren, oder?^^

    Ich hab da jetzt auch (noch) nichts verändert, da ich auch die Sache mit den Kontakten/ Freunden nich sooo richtig nutze (ich nehme die Leute an, die mich anfragen und bei denen ich annehmen will, aber so aktiv scher ich mich nicht drum ), aber meine Güte, es schadet mir doch nicht!
    Bei StudiVZ kann man sein Profil doch auch teilweise für Leute sperren, mit denen man nicht befreundet ist. Ich hatte da mein Profil auch erst völlig offen, dann hat mich mal so ein Spinner angeschrieben und ich hab Pinnwand+ Gruppen gesperrt, damit mir keiner irgendwelchen Mist auf die Pinnwand rotzen kann. Dann hat ein (nur 2, 3 Jahre älter als ich, also nich dass hier ein falscher Eindruck entsteht ) Arbeitskollege meines Vaters meinen Vater auf ein Zitat angesprochen, was ich bei "Persönliches" stehen habe. Also hab ich auch das für Nichtfreunde gesperrt.
    Und da man, wenn man möchte, auch einiges über sich preisgeben kann auf dem Profil (inkl. Profilnachrichten zB), find ichs absolut okay, diese Möglichkeit einzurichten. Ob man es nutzt oder nicht, muss doch jeder selber wissen!
    Geändert von Sk8er_Girl (21.02.2009 um 16:47 Uhr)
    alles hier erinnert
    aber nichts davon bleibt

Ähnliche Themen

  1. Eva bewirbt sich als Christkind
    Von Sevisax im Forum JULI – im Netz
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.12.2007, 23:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •