Seite 1 von 9 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

Thema: JULI im Web 2.0

  1. #1
    Avatar von Kathieee
    Mitglied seit
    18.12.2005
    Ort
    Genf
    Alter
    30
    Beiträge
    262
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 0x in 0 Beiträgen gelobt

    Standard JULI im Web 2.0

    Halloechen!
    Ich haette da mal ne Frage: Nachdem die ganz Welt online geht, der US-amerikanische Praesident twittert und man ja von allem Fan bei facebook sein kann, wuerde es mich mal interessieren ob Juli auch etwas in der Richtung in petto haben. Bei fb gibts 3 Gruppen zur Band, aber deren Mitgliederzahlen sind nicht erwaehnenswert und die updates jetzt auch nicht so up-to-date. Hat da mal jemand vor etwas Offizielles zu machen? Ich meine im Moment (und so quasi die letzten 2 Jahre) gabs ja nun eh nicht viel Neues, aber gesetzt dem Fall dass da irgendwann wieder was kommt, sollte vielleicht auch das Web 2.0 mit in die PR Arbeit/Communications einbezogen werden. Ich jedenfalls bin haeufiger bei fb anzutreffen als hier im Forum (sry aber ich bin halt grundehrlich) und daher waers nur praktisch (und ich bin sicher nicht die Einzige). glg und ich freu mich auf Antworten

  2. #2
    Ehemaliger Moderator Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Fienchen
    Mitglied seit
    30.10.2004
    Ort
    burgenland
    Alter
    33
    Beiträge
    8.712
    Lob ausgesprochen
    2
    Wurde 5x in 2 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    meinst du eine gruppe von juli selbst oder eine juliforum gruppe wo man die neuigkeiten ausm forum auch dort reinstellt?

    fänd ich mal gar net so schlecht. nur wenn da viele leute ausm forum sind, un alle ihre kommentare im facebook lassen könnte es hier ganz schnell leer werden.

  3. #3
    Moderator im Juli-Forum Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Juli
    Mitglied seit
    30.07.2004
    Ort
    Irgendwo dazwischen.
    Alter
    30
    Beiträge
    22.890
    Lob ausgesprochen
    63
    Wurde 38x in 35 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    Naja, wie gut gefüllt so eine Forums-Gruppe sein würde, sieht man ja an der VZ-Gruppe.

    Ich finde, dass es weiterhin bei der offiziellen Homepage bleiben sollte. Solche Sachen wie Facebook sind für den "Hausgebrauch" gut, aber ich will dann solche Sachen doch dort haben, wo sie hingehören.
    Falls mich jemand versteh


    And this life I lead it's a curious thing, but I can't deny the happiness it brings

  4. #4
    Administrator JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von rovo
    Mitglied seit
    03.12.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    5.755
    Lob ausgesprochen
    24
    Wurde 87x in 69 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    Bei der studiVZ-Gruppe habe ich keine Bemühungen gestartet, dort Diskussionen zu starten, ich finde es da ausreichend, wenn andere so auf EIJ und das Forum aufmerksam werden.

    Im Prinzip gilt das gleiche bei Facebook, Twitter etc. wie früher beim Gästebuch, auch wenn ich diese Zeit noch nicht miterlebt habe. Es gibt zwar die Möglichkeit sich dort zu unterhalten, aber wenn es zu viele Leute und zu viele Themen gibt, wird es schnell unübersichtlich. Deswegen gibt es EIJ, deswegen gibt es das Forum. Also ich sehe diese Plattformen nicht als geeignet an für den Gedankenaustausch von Fans.

    Aber es gibt ja noch andere Sachen, die man machen könnte. Wenn ich an andere Bands denke, fällt mir zuerst Alison Sudol aka A Fine Frenzy ein. Die twittert bereits seit über einem Jahr sehr intensiv (d.h. meist mehrere Tweets täglich), zum Teil über private Angelegenheiten, zum Teil über Aufnahmen etc. (wenn man das trennen kann). Mittlerweile hat sie 1,65 Mio. Followers. Als Fan ist das toll, weil man dabei sehr viele Einblicke bekommt. Allerdings glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass das zu den Julis passt, wenn man die Flut an Informationen bedenkt, die sie in den letzten 2,5 Jahren von sich gegeben haben. Außerdem sind bei AFF auch viele private Sachen dabei, was ich mir bei den Julis auch nicht vorstellen kann - was ja ok ist.

    In letzter Zeit ist mir zudem Christina Stürmer aufgefallen, die alle 2-3 Tage etwas auf Facebook schreibt. Auch das schafft eine gewisse Nähe zu den Fans. Amy Macdonald schreibt wahrscheinlich nicht selbst, aber zu ihr erscheinen auch vermehrt Neuigkeiten auf Facebook.

    Ich kann mir wie gesagt nicht vorstellen, dass die Julis regelmäßig selbst etwas schreiben. Das würde ihnen zwar bestimmt positive Resonanz verschaffen, aber nicht zu ihrem bisherigen Verhalten passen. Dass Bandneuigkeiten hin und wieder vom Management (oder auch von ihnen selbst) veröffentlicht werden, halte ich für wahrscheinlicher. Hier müsste man vielleicht einfach etwas an der Integration der sozialen Netzwerke tun. Facebook kann RSS-Feeds einbinden. Twitter-Clients gibt es en masse. Für studiVZ würde sich bestimmt auch etwas finden lassen, seinen Twitteraccount kann man ja schon einbinden. Was ich damit meine ist: Es wäre möglicherweise schon positiv, wenn die auf der offiziellen Homepage veröffentlichte Neuigkeit (bzw. ein Link darauf) auch in den sozialen Netzwerken verbreitet wird - und das geht zum Teil vollautomatisch. Wer Facebook eh benutzt, würde die Nachricht dann gleich in gewohnter Umgebung sehen.

    Was übrigens die Twitter-Integration von EIJ angeht: Diesen Vorschlag habe ich schon mehrfach an die zuständige Person herangetragen, er hat (bisher) immer abgelehnt.
    JULI-Süchtig

  5. #5
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.206
    Lob ausgesprochen
    69
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    ich für meinen Teil bin bislang weder bei Facebook noch bei Twitter angemeldet; und bei Myspace und im Studi eigentlich auch nur, weil da irgendwie alle sind ^^ ..... und ich nutze beides eigentlich ausschließlich zur Kommunikation mit Leuten und nicht aus dem Grund heraus, dort Neuigkeiten über Bands, Filme, Sport, wasauchimmer zu erfahren

    ich bin zwar im Studi in keiner der Juligruppen, aber ich finde, ein Forum wie dieses hier schlägt die Gruppen im StudiVZ um Längen .... es gibt da nur ein einziges Board (oder wie man das nennt) pro Gruppe, und ich finde die Postings in den Gruppen (je nach Größe derselben) extrem unübersichtlich (und ich muss auch gestehen, dass es da nichts gibt,

    und was die Möglichkeit angeht, dass die Julis twittern und Nachrichten auf Facebook schreiben: wie Robert schon sagte; nach allem, was wir von den Julis in Sachen Kommunikation mit den Fans gewohnt sind, brauchen wir auf so was wohl gar nicht mehr zu hoffen .... ich meine, sie sind ja zumindest auf Myspace schon mal im viel gepriesenen Web 2.0 vertreten, und selbst da gleicht die Seite ja eher einer Wüste als einem Informationsportal ..... also, kurz gesagt: ich denke, Web 2.0 und die Julis passt einfach nicht zusammen (und ich hoffe auch nicht, dass sie in der Hinsicht plötzlich jeden Trend mitmachen... letzten Endes sind solche Web-2.0-Seiten doch eher Spielzeuge als nutzbringend)


    also, Fazit: ich finde (wie gesagt, nur meine Meinung), hier wird ein Problem geschaffen, wo keins ist
    in einer Sache würde ich dir allerdings zustimmen, Kathie: die Julis (und ihr Management) sollten mehr mit ihren Fans kommunizieren, als es bisher der Fall ist ..... aber das sollte zunächst mal auf juli.tv und im Forum passieren, dann kann man drüber nachdenken, es auf andere Orte in den Weiten des Webs auszudehnen



    Zitat Zitat von rovo Beitrag anzeigen
    Was übrigens die Twitter-Integration von EIJ angeht: Diesen Vorschlag habe ich schon mehrfach an die zuständige Person herangetragen, er hat (bisher) immer abgelehnt.
    kannst du das mal bitte einem gänzlich Twitterunkundigen wie mir ins Deutsche übersetzen, was du meinst? unter einer 'Twitter-Integration von EIJ' kann ich mir nämlich so gaaar nix vorstellen (also unter der Twitter-Integration; was EIJ heißt, kann ich mir grad noch denken )
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  6. #6
    Administrator JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von rovo
    Mitglied seit
    03.12.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    5.755
    Lob ausgesprochen
    24
    Wurde 87x in 69 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    Zitat Zitat von esiststeffen Beitrag anzeigen
    kannst du das mal bitte einem gänzlich Twitterunkundigen wie mir ins Deutsche übersetzen, was du meinst? unter einer 'Twitter-Integration von EIJ' kann ich mir nämlich so gaaar nix vorstellen (also unter der Twitter-Integration; was EIJ heißt, kann ich mir grad noch denken )
    Im Prinzip ganz einfach: Es gäbe die Möglichkeit, bei neuen News auf EIJ einen Link zu selbigen bei Twitter zu veröffentlichen. Wer Twitter benutzt, würde somit direkt benachrichtigt werden und müsste nicht von Zeit zu Zeit auf EIJ nachschauen. Das könnte dann beispielsweise so aussehen: http://twitter.com/rooovooo/status/3687679576 (der genaue Wortlaut wäre anpassbar, aber meist ist der Titel des Beitrags und natürlich der Link enthalten)
    JULI-Süchtig

  7. #7
    Avatar von Kathieee
    Mitglied seit
    18.12.2005
    Ort
    Genf
    Alter
    30
    Beiträge
    262
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 0x in 0 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    Also an sich meinte ich es genau wie rovo es beschrieben hat. Es geht nicht darum, dass fb oder twitter dem Forum irgendetwas "wegnimmt"; eine Diskussion wie diese hier ist im Prinzip ueber fb nicht moeglich. Das ist bei studivz (wo ich mich persoenlich gerade erst sehr langsam einarbeite) schon eher moeglich, aber da heissen die Gruppen ja eher "Ich mag Blumen deshalb bin ich ein Blumenkind" und dienen mehr der Unterhaltung als alles anderem. Be fb (und dem teilweise integrierten twitter) ist das anders - es ist interaktiv und instant. Soll heissen, dass man sofort informiert wird wenn der betreffende "Freund" oder die Marke etwas schreibt, und auch direkt darauf reagieren kann. Ich zum Beispiel bin Fan einer Berliner Tageszeitung und sobald etwas Wichtiges in meiner Heimatstadt passiert weiss ich es - egal wo ich bin. Da sehr viele Menschen eh permanent auf fb online sind (BB und iPhone sei Dank) ist es einfach ein neuer communication channel (ich hatte Marketing leider nur auf Englisch...), der nicht zwanglaeufig etwas Existierendes ersetzen soll - es aber koennte wenn die Masse das wuenscht. Nur zur Info: ich bin bei fb Fan von Matthias Schweighoefer und Nora Tschirner, und die paar Mal die die beiden was gepostet haben, kann ich glaub ich an einer Hand abzaehlen. Ich erinnere mich einmal an ein Foto von Nora Tschirner in einer Zeitung. Es sind solche Dinge die der Kuenstler dort postet und nciht unbedingt "Puh, der letzte RedBull Vodka gestern abend war einer zu viel". Sowas sehe ich die Band auch nicht posten. Wuerd ich ja selbst nie.

    Meine Frage richtete sich hauptsaechlich darauf, ob irgendwas in Richtung Web 2.0/social media als marketing medium existiert. Ohne jemanden persoenlich anzugreifen, fuehrt meiner Meinung nach heutzutage (und das war, als 2006 das letzte Album rauskam, noch ein anderes Internetzeitalter) kein Weg mehr an diesen Dingen vorbei, wenn man Menschen erreichen moechte. Von daher ist's interessant zu sehen, was - wenn es ein neues Album geben sollte - in diesem Bereich getan wird. Ich waer dabei, wer noch?

  8. #8
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.206
    Lob ausgesprochen
    69
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    @Robert: ah, danke .... also praktisch ein Link von Twitter auf die Nachrichten auf Esistjuli (oder ggf. auch auf juli.tv)? auch wenn ich Twitter nicht nutze: fänd ich nicht schlecht


    ansonsten muss ich aber sagen (was Kathies letzten Beitrag angeht): ich für meinen Teil kann auch sehr gut ohne Facebook und Twitter leben (und könnte das wohl auch ohne Studi und Myspace, die ich vllt alle paar Tage mal für fünf Minuten aufsuche), also allein mir zuliebe müssten die Julis das sicher nicht machen ..... wenn ich irgendwas über ein Thema wissen möchte, was mich interessiert; sei es über Band XY oder über die Nationalmannschaft oder sonstwen; dann schau ich an zwei Stellen im Netz nach: auf der Homepage der betreffenden Institution und bei Wikipedia ..... und wenn da nicht steht, was ich suche; ja, dann muss ich halt mal ein bisschen googeln
    wobei ich dazusagen muss, dass ich auch noch einer von denen bin, die Musik im Laden kaufen und nicht im Netz runterladen; also weiß ich nicht, ob ich in irgendeiner Form als Vergleich dienen kann, was den technischen Fortschritt angeht (ja, ich weiß, ich bin ein Dinosaurier, dem das Ende der Kreidezeit irgendwie entgangen ist )


    wenn ich dich so richtig verstanden habe, Kathie, ist dein vorrangiges Ziel, dass juli.tv und das Juliforum mit Twitter und Facebook vernetzt werden, so dass die Twitter- und die Facebooknutzer schnell darüber auf dem Laufenden sind, was aus den Juliseiten abgeht .... und joa, das fände ich ja prinzipiell erst mal sehr gut (wenn ich wohl auch nicht sofort mit überschäumender Begeisterung dabei wäre)
    allerdings muss ich auch sagen: wenn es eines Tages so weit käme, dass es heißt 'Nur bei Twitter erfährst du jederzeit die neuesten Nachrichten über Juli' oder 'Melde dich bei Facebook an und dann kannst du mit anderen Julifans kommunizieren'; dann wäre ich auch der erste, der rufen würde: 'Halt! Stopp! So nicht!'
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  9. #9
    Administrator JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von rovo
    Mitglied seit
    03.12.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    5.755
    Lob ausgesprochen
    24
    Wurde 87x in 69 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    Zitat Zitat von Kathieee Beitrag anzeigen
    Ich waer dabei, wer noch?
    Was verstehst du unter "dabei sein"? Als Empfänger oder als Sender? Da ich eh ständig im Forum bin und so weiter, würden die Nachrichten wohl kaum neues für mich bieten. So eine Gruppe einzurichten und die Nachrichten dort weiterzuverbreiten könnte ich mir durchaus vorstellen. Was ich allerdings nicht mag sind Leute, die jede kleine Nachricht ihrer Lieblingsband über ihr Profil verbreiten. Hin und wieder (z.B. bei einem neuen Album) ist das schön und gut, aber wenn ich mehr wissen will, dann lasse ich mir von der Bandseite selbst die Nachrichten zukommen (indem ich mich mit ihr befreunde, ihre followe.. je nach Plattform).
    JULI-Süchtig

  10. #10
    Avatar von Kathieee
    Mitglied seit
    18.12.2005
    Ort
    Genf
    Alter
    30
    Beiträge
    262
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 0x in 0 Beiträgen gelobt

    Standard AW: JULI im Web 2.0

    Ja, ihr habt's verstanden...also ich meine ich waer schon als Empfaenger dabei (@rovo: du kennst meine Statusmeldungen bei fb). Und, auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Facebook & co bieten Alternativen, die allerdings vermehrt genutzt werden und daher sicher auch Anklang finden wuerden. Dazu kommt, dass die bestehenden Juli-Gruppen bei fb zum Beispiel nciht von deutschen Juli-Fans ins Leben gerufen wurden (so kommt's zumindest rueber), was auf eine internationale Nachfrage hindeutet, die durch ein rein-deutschsprachiges Forum und eine Website (die seit 2 Jahren keine Updates erfahren hat) nicht befriedigt werden. Das ist irgendwie nicht zeitgemaess, und ausserhalb Deutschlands (deutschsprachiger Raum) nicht uebermaessig erfolgversprechend. Es ist das Eine, die Musik zu hoeren, und das Andere, die Sprache zu beherrschen und hier z.B. an Diskussionen teilzunehmen. Daher sehe ich diese Angebote eher komplementaer, "fan-werden" auf facebook hat die Website von Kempinski ja z.B. auch nicht verdraengt - im Gegenteil, die neue (und sooo viel bessere) ist erst seit einigen Wochen online. Und wer nicht will, der ist halt nicht "dabei" und holt sich die Infos wie er/sie will, z.B. auf traditionelleren Wegen. Das ist die Freiheit, die Web 2.0 halt bietet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •