Seite 4 von 9 ErsteErste 123456789 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 84

Thema: Wahljahr 2014

  1. #31
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.134
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Zitat Zitat von Sk8er_Girl Beitrag anzeigen
    Im Moment sieht es ja so aus, als käme die FDP nicht mehr in den Landtag. Das find ich ziemlich krass vor dem Hintergrund, dass Sachsen ja das derzeit noch letzte Bundesland ist, in dem die FDP mitregiert. Und am krassesten finde ich, dass die CDU sich nicht die geringste Mühe gibt, ihre Angepisstheit von der FDP vorm Wahlvolk zu verbergen. Also die haben sich voll von denen distanziert, obwohl ich nun jetzt nicht sagen kann, dass es zwischen den beiden schlechter lief als in anderen Koalitionen.
    Und überhaupt ist dieses Sterben der FDP nach dem Höhepunkt vor einigen Jahren für mich das Ergebnis von blanker Meinungsmache, also damals wurden sie unerträglich gepusht und jetzt werden sie total niedergemacht, das sie mir (ehrlich!) fast schon leidtun.
    Naja, jedenfalls nimmt die FDP das aber ziemlich cool, es waren eben in der ersten Wahlplakatsphase Plakate mit "Sachsen ist nicht Berlin!" zu sehen und jetzt sind die neuen Plakate auch seeehr plakativ und einfach gehalten. In Brandenburg, wo ja am 14.9. ebenfalls der Landtag gewählt wird, gibt es wohl sogar Plakate mit "Keine Sau braucht die FDP!" und darunter steht dann sowas wie "Aber der Mittelstand braucht die FDP, ...." usw. Also so'n bisschen nach dem Motto "entweder wir versauen es uns voll mit den Leuten oder sie springen darauf an".
    In Thüringen wirbt sie mit "Ich bin dann mal weg" oder irgendwie so ..... ^^
    (Muss aber trotzdem sagen: Sehr vermissen würde ich sie nicht ..... )


    Und ansonsten: Joa, so wie in deinem ersten Absatz gehts mir schon länger ^^ .... bei mir gibts eben in so gut wie jeder Partei Themen, wo ich sagen würde, da stimme ich zu, und dafür andere, wo ich ebenfalls schreiend wegrennen würde (und das schließt die, die ich bisher so gut wie immer gewählt habe, ganz ausdrücklich ein!) – ich hatte wohl schon zur Bundestagswahl geschrieben: die Partei, in der ich mich zu 100% heimisch fühlen würde, muss wohl erst noch gegründet werden; aber ich hatte ja auch den Spruch gelesen: Eine Partei, mit der man sich zu 100% identifizieren kann, hätte nur ein einziges Mitglied, nämlich einen selber
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  2. #32
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.859
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Es geht mir nicht darum, dass ich die FDP vermissen würde, aber in gewisser Weise wurden sie ja durch den Hype vor ein paar Jahren total in Sicherheit gewogen. Ich mein, es kann ja objektiv nicht sein, dass die FDP vor ein paar Jahren ne totaaal tolle Partei war und jetzt sind sie auf einmal grottenschlecht und sollen nicht mal mehr in den Landtagen vertreten sein. Was ich eigentlich damit sagen will, ist, dass das Wahlvolk sein Fähnchen ganz schön nach dem Wind hängt

    Und ich hab ja gar nicht die Illusion, dass mir eine Partei völlig zusagt, aber es sind teilweise halt so sich auschließende Thesen bzw hab ich wohl auch ne eher ungewöhnliche Meinung im Gesamtbild...also einerseits eher konservativ und bei andren Themen wieder eher offen...
    Grad was die Bildungspolitik angeht, wäre ich vor allem erstmal dafür, dass sich so schnell erstmal nichts ändert (außer kleinere Sachen). Und damit würd ich ja voll der CDU in die Hände spielen, die ihre nunmehr 24-jährige Regierungstätigkeit natürlich damit verkaufen müssen, dass sie ihren Kurs weiterfahren (die CDU war allerdings nicht die Partei, von der ich im Wahlomat sprach).
    Ich seh halt das Schulsystem zunächst mal nicht als Versuchskaninchen, an dem man ständig herumprobieren sollte. Und ob ich für eine 6- oder 8-jährige Grundschule bin, weiß ich eben auch nicht Auch wenn es sich erstmal gut anhört, frag ich mich halt, ob das den Schülern zugute kommt, weil man ja jetzt schon sieht, dass Differenzierung im Unterricht schwierig ist. Bei dem derzeitigen verfügbaren Lehrerpersonal geht das einfach nicht, etwa 30 Schüler (ok, so viele sinds hier in der Region derzeit noch nicht, eher so um die 25) halbwegs individuell zu bespaßen. Und wie sehr sich die zukünftigen Hauptschüler von den Gymnasiasten mitziehen ließen, ist auch alles andere als erwiesen (die Bundesländer, die eine Gemeinschaftsschule haben, sind ja jetzt auch nicht so die Bildungssieger....).
    Oder auch, was die Lehrerbildung angeht: es kann einfach nicht so weitergehen, dass scharenweise Leute Deutsch, Geschichte oder Gemeinschaftskunde fürs Gymnasium studieren können. Es sei denn als Arbeitsbeschaffungsmaßnahme wiederum für die Mitarbeiter auf dem Arbeitsamt. Da kann man doch nicht fröhlich in die Welt hinausposaunen, dass jeder studieren "darf", was er will und dann bilden sich solche dämlichen Bündnisse gegen die Regierung, weil die böse Regierung ja nicht explizit gewarnt hat, dass kein Mensch Gymnasiallehrer braucht außer für Fremdsprachen + MINT-Fächer. Bzw. soll weiterhin wie vor einigen Jahren in Sachsen sich erst nach einigen Jahren Studium festgelegt werden, für welche Schulart man Lehrer werden will. Ja hallo, wer wird denn nach 3, 4 Jahren universitärem Elfenbeinturm noch Realschullehrer?!
    Und da frag ich mich eben, ob man so ne Partei wählen kann, auch wenn mir in anderen Bereichen die Vorhaben eher zusagen als die von andren...
    alles hier erinnert
    aber nichts davon bleibt

  3. #33
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.134
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Naja, das gibts ja immer mal, dass Parteien über ein paar Monate oder auch mal Jahre auf einer Erfolgswelle schwimmen und dann wieder irgendwo im grauen politischen Nirgendwo versinken ..... die Linke, als sie den Westen eroberte; die Grünen; die Piraten ..... also soo was Ungewöhnliches ist das jetzt auch nicht und halt auch oft von äußeren Umständen mitbeeinflusst (Linke = Agenda 2010, Grüne = Fukushima; FDP = Finanzkrise)


    Was das andere angeht, seh ich das übrigens ganz genauso ^^ .... ich bin eben auch in manchen Dingen 'links' und in anderen wiederum stockkonservativ, und joa, gerade das Bildungssystem gehört da für mich eben auch dazu; ich bin kein Freund einer allzu gleichmacherischen Friede-Freude-Kuschelpädagogik, und ich sage auch schon immer, dass das eben ein Themenfeld ist, auf dem man bitte nicht experimentieren sollte
    (wo ich dir nicht ganz folgen möchte, wär z.B. die Frage nach der Studienfächerwahl; ich würde mir schon wünschen, wo jemand das studieren darf, was er möchte und was ihn interessiert, und nicht das, wozu er gezwungen wird; aber das gehört hier ja auch nicht so wirklich rein )

    Na jedenfalls, in Thüringen sieht es ja mittlerweile auch so aus, als hätte Rot-Rot bei der Landtagswahl durchaus Chancen, aber ich bin mir im Moment noch nicht so sicher, ob ich mir das herbeiwünsche ....
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  4. #34
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.859
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Naja, aber es ist immerhin die FDP, die von Anfang an in der BRD mit am Start war...und die Finanzkrise war ja 2008, danach ging der FDP-Hype ja erst los
    Klar werden auf Dauer nicht mehr als 4, 5 Parteien in einem Parlament sitzen können, also ohne, dass sie nach der Legislaturperiode in der Bedeutungslosigkeit versinken aber die FDP....

    die Frage nach der Studienfächerwahl; ich würde mir schon wünschen, wo jemand das studieren darf, was er möchte und was ihn interessiert, und nicht das, wozu er gezwungen wird;
    *räusper*
    Psssssst.....*flüster*.....schon mal was von NC gehört?
    alles hier erinnert
    aber nichts davon bleibt

  5. #35

    Mitglied seit
    08.08.2014
    Beiträge
    6
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 0x in 0 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Ich habe noch nichts von NC gehört. Würde mich jetzt aber gerne interessieren..

  6. #36
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von ChristinDoro
    Mitglied seit
    19.11.2006
    Ort
    Hessen
    Alter
    24
    Beiträge
    5.262
    Lob ausgesprochen
    51
    Wurde 18x in 17 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    NC ist der Numerus Clausus, welcher einige Studienfächer beschränkt. Medizin liegt zum Beispiel momentan bei 1,0. Da werden dann Faktoren wie dein Zeugnisdurchschnitt, Noten in den naturwissenschaftlichen Fächern usw zusammengezählt und darauf ergibt sich dann der NC. Dies ist also der Durchschnittswert, der Abinoten ect der zugelassenen Studenten aus dem letzten Semester. Daher kann dieser von Semester zu Semester unterschiedlich sein. Und bei jeder Uni und Hochschule setzt sich der NC aus anderen Faktoren zusammen. Aber wie steffen schon sagte: das gehört hier nicht rein.
    Niemand wird ein Superheld, wenn er ganz normal ist! Also sei anders... sei du selbst...

  7. #37
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.134
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Seit heute gibt es auch einen thüringischen Wahlomaten: https://www.wahl-o-mat.de/thueringen2014/

    .... und ich muss sagen, dass mein Ergebnis mich schon etwas überrascht:
    - erster Platz (64,3 %): Piraten
    - letzter Platz (39,3 %): Die Linke



    Ach ja, und einen Brandenburg-Wahlomaten gibts auch, also falls sich da jemand berufen fühlt .... https://www.wahl-o-mat.de/brandenburg2014/
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  8. #38
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.859
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Es ist vermutlich das erste Mal, dass die SPD (68% ) bei mir ganz oben ist!
    Klar, zugegebenermaßen hab ich öfters mal auf neutral gedrückt, weil manche Themen recht speziell sind, aber trotzdem krass, dass es da so Unterschiede gibt...
    In Brandenburg müsste ich dann wohl die DKP wählen, während die SPD hier grad mal 51% Zustimmung und damit den vorvorletzten Platz bei mir hat. Aaaaaaaah ja. ^^
    alles hier erinnert
    aber nichts davon bleibt

  9. #39
    Malibun
    Gast / Ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Wahljahr 2014

    In Thüringen sind bei mir die Linke (85%), die SPD (81%) und die Piraten (77%) in der Top 3. Die FDP liegt knapp vor die Partei (67% vs. 62%) oO. Schön abgeschlagen auf den letzten beiden Plätzen sind AfD (35%) und NPD (27%).
    In Brandenburg sinds die Linke und die Piraten (jeweils 84%) gefolgt von den Grünen (82%). Auf den letzten beiden Plätzen wieder AfD (49%) und NPD (35%).

    Abgesehen davon, dass die FDP vor der Partei lag, und die brandenburgerische AfD auch als zweitletzte noch überraschend viel Prozente hat, find ich mein Ergebnis jetzt nicht soo überraschend. Irgendwie sind bei mir immer die Linke und die Piraten auf den ersten beiden Plätzen.

  10. #40
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.134
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2014

    Vorläufiges amtliches Ergebnis der Wahl in Sachsen:

    CDU 39,4 Prozent
    Linke 18,9 Prozent
    SPD 12,4 Prozent
    Grüne 5,7 Prozent
    FDP 3,8 Prozent
    NPD 4,95 Prozent
    AfD 9,7 Prozent

Ähnliche Themen

  1. 29.08.2014 - Weißenfels, Schlossplatz
    Von madeleine im Forum JULI – VOR dem Konzert
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 30.08.2014, 07:48
  2. Eurovision Song Contest 2014
    Von esiststeffen im Forum Andere Musik & Bands
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 13.05.2014, 20:05
  3. Olympische Winterspiele 2014
    Von esiststeffen im Forum Spiel, Sport, Spaß & Freizeit
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 07.03.2014, 21:12
  4. Wahljahr 2013
    Von esiststeffen im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 18:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •