Seite 3 von 7 ErsteErste 1234567 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Thema: Wahljahr 2017

  1. #21
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.010
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Zu den Piraten: Mich hat es damals (2013) schon gewundert, dass gerade der NSA-Skandal, der ja in gewisser Weise wie gemacht für diese Partei zu sein schien, ihr überhaupt nicht geholfen hat und vielmehr genau zu der Zeit ihr Stern zu sinken begann. Aber ich denke schon, zunächst mal hat sie sich doch eher selbst erledigt, als dass sie womöglich von den Etablierten an den Rand gedrängt worden ist ....


    Zur AfD: Schwer zu sagen .... sie ist nun in dreizehn Landtagen vertreten; bei den Piraten waren es zu Spitzenzeiten glaub ich drei oder vier. Klar erlebt diese Partei momentan einen Hype (der ja vielleicht auch schon wieder ein bisschen am Abklingen sein mag); und ich denke, 20-Prozent-Ergebnisse wie z.B. in Sachsen-Anhalt wird sie zukünftig nicht mehr einfahren .... aber ich halte es schon für vorstellbar, dass sie sich auf Dauer zumindest auf FDP- oder Grünenniveau einpendeln wird, also um die 5-Prozent-Marke oder vielleicht auch mal noch zwei, drei Prozentpunkte drüber


    Generell hab ich ja von der politischen Landschaft eher den Eindruck, als seien die Fronten (wieder) verhärteter geworden ..... ich meine, hätte man mich vor fünf oder acht Jahren gefragt, hätte ich sicher noch meinen Eindruck beschrieben, dass die Parteien sich einander annähern, die Grenzen zwischen den politischen Lagern verschwimmen und in ein paar Jahren vielleicht sogar eine Koalition zwischen CDU und Linken vorstellbar sein wird – und dass ich diese Entwicklung zunächst mal als etwas grundsätzlich Positives empfinde. Und international war es ja auch so; zu Obamas Zeiten hieß es ja noch, wer Präsident werden will, muss die Mitte erreichen, und nun hat da der vielleicht polarisierendste Kandidat überhaupt gewonnen. Und ganz konkret auf die NRW-Wahl bezogen gab es ja wohl, wie die Fernsehfritzen es beschrieben haben, im Vorfeld eine ausgeprägte "Ausschließeritis", wer alles auf gaaaaar keinen Fall mit wem koalieren wird ..... tjoa, also alles in allem, der gegenseitige Grundkonsens, den ich lange Zeit so wahrgenommen habe, scheint sich irgendwie ins Nirvana verflüchtigt zu haben
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  2. #22
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.794
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Aber ist diese Ausschließeritis etc. nicht eher...als Vorwand zu sehen? Als rein personelle Querelen?
    Bis 2005 hat die SPD regiert, seitdem die CDU, mal mit FDP, mal mit SPD. Hat sich seitdem soviel geändert? Sind die Positionen der Parteien so unterschiedlich? Es ist doch vielmehr so, dass sich eben ein beliebiger Brei in der politischen Mitte gebildet hat, also dass z.B. die CDU total in die Mitte gerückt ist, aber total an Profil verloren hat. Und joa, ich finde, jetzt werden eben Unterschiede besonders betont und großgemacht...
    Was ist denn die soziale Gerechtigkeit, die die SPD propagiert? Was konkret ändert sich da für uns? Ist die CDU sozial ungerecht? Also, natürlich kann es nie komplette Gerechtigkeit geben, aber ich meine eben, dass die Unterschiede fast schon marginal sind, die zwischen den Parteien bestehen...
    Il faut bien supporter deux ou trois chenilles si on veut connaître les papillons.

  3. #23
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.010
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Nachdem beim letzten Mal noch die AfD das Rennen gemacht hat, geht der Titel für die ersten von mir gesichteten Wahlplakate diesmal an die SPD .... wobei ich es ja doch noch vergleichsweise zaghaft finde, nachdem ein in Baden-Wüttemberg ansässiger Lenaforist schon vor ungefähr einer Woche (?) meinte, dass bei ihm bereits die ganze Stadt zugepflastert sei. Wie sieht es denn bei euch so aus!?


    Ansonsten, naja, verspricht das ja nach anfänglicher Schulzophorie mal wieder ein ebenso dröger Wahlkampf zu werden wie eh und je. Ich gebe Christian Lindner ja wirklich ungern recht, aber nachdem er dieser Tage schon mit den Worten zitiert wurde, dass Merkel eh im Amt bleiben werde, muss ich wohl oder übel sagen, dass er da vermutlich nicht gaaaanz und gar daneben liegt. Und ganz vielleicht könnte es ja in der Tat sogar noch hauchzart für Schwarz-Gelb reichen. Wobei ich ja sagen muss, so gruselig ich diese Vorstellung einerseits auch fände, kann ich wirklich nicht mal behaupten, dass mir Merkel als Person unsympathisch wäre, und mir fiele so auf Anhieb auch keine einzige (realistischerweise in Frage kommende) Person ein, die ich lieber im Kanzleramt sehen würde .... und ich kann auch nicht sagen, dass eine Regierung aus SPD und Grünen nun sofort bedingungslos abfeiern würde
    Wie auch immer, vor allem find ich es halt an den Wahlkämpfen der letzten Jahre (2009, 2013, nun 2017) ein bisschen schade, dass der Ausgang eigentlich immer schon vor der Wahl mehr oder weniger feststand, und der jeweilige Herausforderer eigentlich nur pro forma mitgemacht hat. 2005, als ich Erstwähler war, war das ja demgegenüber wirklich noch eine enge und offene Kiste. Und auch bei den Wahlen davor, so weit ich noch wirklich detaillierte Erinnerungen an sie habe (1998, 2002) war es ja ein spannendes Rennen und keineswegs nur ein Durchwinken des Amtsinhabers. Ob und wann wir so etwas wohl in nächster Zeit noch mal kriegen werden ....?


    Und zu guter Letzt dürfen die Niedersachsen dann natürlich nur drei Wochen nach der Bundestagswahl gleich noch mal an die Urnen treten. Und gerade das Zustandekommen dieser Wahl hat ja wirklich mal wieder all jenen, die den Beruf des Politikers normalerweise noch gegen übermäßige Schelte in Schutz nehmen (zu denen im Regelfall auch ich gehöre), einen kräftigen Schlag in die Fresse verpasst. Die eigene Koalition platzen lassen und zum politischen Gegner wechseln, weil man in der eigenen Partei kein Pöstchen mehr abbekommen hat? Ja nee, ist klar ....
    Und auch wenn jetzt anscheinend mal wieder rauskommt, dass auch die bisherigen Regierungsparteien sich in Sachen Glaubwürdigkeit und Integrität nicht gerade mit Ruhm bekleckert haben: Ob es der Glaubwürdigkeit und Integrität der Landesregierung förderlich wäre, in dieser bevorstehenden Wahl nun ausgerechnet der CDU an die Macht zu verhelfen? Das wage ich irgendwie zu bezweifeln ....
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  4. #24
    Moderator im Juli-Forum Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Juli
    Mitglied seit
    30.07.2004
    Ort
    Irgendwo dazwischen.
    Alter
    29
    Beiträge
    22.714
    Lob ausgesprochen
    63
    Wurde 38x in 35 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    In Erding hat die CSU eine Woche zu früh ihre Plakate aufgehängt und deswegen Ärger bekommen ^^

    Naja, im Grunde kann ich mich dir anschließen - es wird eh wieder Merkel werden. Ob man das jetzt gut oder schlecht findet, muss jeder selbst entscheiden. Ich persönlich fände ja auch den Vorschlag von Herrn habichvergessen nicht schlecht, die Kanzleramtszeit zu begrenzen.

    Aber mal sehen, was die Wahl so insgesamt bringt. In mir keimt ja seit einiger Zeit die Hoffnung, dass es die AfD nicht schaffen wird.


    And this life I lead it's a curious thing, but I can't deny the happiness it brings

  5. #25
    Moderator im Juli-Forum Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Juli
    Mitglied seit
    30.07.2004
    Ort
    Irgendwo dazwischen.
    Alter
    29
    Beiträge
    22.714
    Lob ausgesprochen
    63
    Wurde 38x in 35 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Es gibt jetzt auch einen musik-o-mat - laut dem stimme ich, allerdings habe ich manchmal die Songs auch nicht gekannt und keine Lust gehabt, sie mir anzuhören, sondern einfach irgendwas geklickt, zu 44,44% mit der SPD überein, zu 33,33% mit der FDP, zu je 11,11% mit Grünen und der CDU und zu 0% mit der Linken.
    Finde ich ganz witzig, wenn auch natürlich in keinster Weise aussagekräftig: http://musik-o-mat.com

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk


    And this life I lead it's a curious thing, but I can't deny the happiness it brings

  6. #26
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.010
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Bei mir ist es fast gleich: 44,44 SPD; 22,22 Grüne; 22,22 FDP; 11,11 CDU; 00,00 Linke. Was muss man da eigentlich wählen, um die Linke zu bekommen?

    (Irgendwie fänd ich aber generell mehr Fragen und auch mehr Songs, die man kennt, nicht so schlecht ... )
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  7. #27
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von jacarie
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    26
    Beiträge
    3.417
    Lob ausgesprochen
    34
    Wurde 17x in 12 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Zitat Zitat von Juli Beitrag anzeigen
    Es gibt jetzt auch einen musik-o-mat - laut dem stimme ich, allerdings habe ich manchmal die Songs auch nicht gekannt und keine Lust gehabt, sie mir anzuhören, sondern einfach irgendwas geklickt, zu 44,44% mit der SPD überein, zu 33,33% mit der FDP, zu je 11,11% mit Grünen und der CDU und zu 0% mit der Linken.
    Finde ich ganz witzig, wenn auch natürlich in keinster Weise aussagekräftig: http://musik-o-mat.com

    Gesendet von meinem SM-G800F mit Tapatalk
    44% FDP Aber immerhin 0% Union

    Zu den Wahlplakaten: Bei uns hängen die bestimmt schon seit zwei Wochen. Die AFD hat einfach die von der letzten Wahl recycelt und wieder besonders hoch gehängt, damit sie nicht so schnell zerstört werden.
    Some people are so poor, all they have is money.

  8. #28
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.794
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Bei mir waren's in absteigender Reihenfolge SPD, Linke und FDP, 0% Grüne&CDU.
    Ein Linkenlied ist auf Garantie "Hurra die Welt geht unter"

    Hier hängen CDU-Plakate, da haben sich wohl die anderen aufgeregt, dass die schon so früh hängen und dann kam aber raus, dass die Parteien selbst (in einem gewissen Rahmen) bestimmen konnten, wann ihre Plakate angebracht werden sollen. Tjaja, first world problems...
    Il faut bien supporter deux ou trois chenilles si on veut connaître les papillons.

  9. #29
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von kitakyushu
    Mitglied seit
    24.10.2004
    Ort
    [ ] Speyer [x ] Köln
    Alter
    29
    Beiträge
    4.234
    Lob ausgesprochen
    13
    Wurde 20x in 19 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Ich hab 44% SPD und 0% Linke
    In Love mit JULI 2010
    19.11. Köln
    29.11. Neu- Isenburg

    und 2011
    07.04. Karlsruhe (10. JULI-Konzert)

  10. #30
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    30
    Beiträge
    18.010
    Lob ausgesprochen
    68
    Wurde 70x in 62 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Wahljahr 2017

    Bis der "richtige" Wahlomat online geht, dauert es zwar noch eine Weile; aber wem die Zeit zu lang wird, der kann sich auch schon bei "Dein Wal" ein Bild der Dinge machen. Der Unterschied? Hier werden keine Wahlversprechungen miteinander verglichen, sondern tatsächliches Abstimmverhalten im Bundestag
    https://deinwal.de/home
    Und noch ein Artikel dazu: https://www.vice.com/de/article/qvvj...zum-wahl-o-mat

    Mein Ergebnis:
    66,2 % Linke
    54 % Grüne
    37,3 % CDU/CSU
    36,8 % SPD
    Übereinstimmungen: 22x Linke, 15x Grüne, 12x CDU/CSU, 10x SPD
    (und ja, naheliegenderweise kann der Wal natürlich nur Parteien einbeziehen, die bereits im aktuellen Bundestag vertreten sind )
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

Ähnliche Themen

  1. Eurovision Song Contest 2017
    Von esiststeffen im Forum Andere Musik & Bands
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.05.2017, 17:55
  2. Wahljahr 2014
    Von esiststeffen im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 83
    Letzter Beitrag: 05.12.2014, 13:50
  3. Wahljahr 2013
    Von esiststeffen im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 14.02.2014, 19:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •