Seite 12 von 20 ErsteErste ... 26789101112131415161718 ... LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 192

Thema: Sportfreunde Stiller

  1. #111
    Die einzig Wahre
    Gast / Ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    So, Konzert liegt hinter mir. So begeistert bin ich jetzt nicht. Aber das liegt eher an mir als an dem Publikum bzw der Band. Ich weiß nicht. Ständig hab ich Angst ich klapp zusammen weil mein Herz schmerzt und auch sonst hatte ich nicht mehr wirklich Bock mich in die Menge zu schmeißen. Aus dem Alter bin ich raus, würd ich mal sagen. Ich werd es mit Konzerten in nächster Zeit erst mal ruhiger angehen lassen nach Wise Guys (das wird ja eh viel chilliger ) und Juli Ende November.

    Nochmal zum Konzert.
    Die Vorband Anajo war doch viel besser als erwartet. Die haben ein Lied, das ich irgendwoher kenne von der Melodie. Von 'ner Sendung von RTL. Comedy wenn ich mich nicht täusche. Vielleicht kann mir ja hier jemand weiterhelfen.
    Die Sportis waren auch ganz gut, aber mir ist von denen nicht so viel im Kopf hängen geblieben, weil ich erstmal mit dem Publikum zu kämpfen hatte. ^^ Ich stand mit meiner Freundin 3. Reihe. Erst dacht ich so "Ach ist das langweilig hier vorne, da hinten geht viel mehr ab" und schwupps waren gefühlte 1000 pogende Leute um mich herum. =/ Für meine Freundin ein ganz verwirrendes Gefühl, gleich erstes Konzert und schon in jeder Seite 'nen Ellenbogen stecken. Find ich einfach nicht mehr so toll. Die Luft war auch ganz schnell weg und nachdem ich mein Kaugummi verschluckt habe, bin ich fast panisch geworden... Bin dann nach dem 3. Lied mit ihr mehr nach hinten. 20. Reihe oder so, da war dann die springende Masse. Schon besser. =P

    Also, wie gesagt. Ich bin aus dem Alter raus. Mich hat die Tribühne so angelockt. =)
    Insgesamt wars eher die Stimmung eines Stadions, lauter Fußballlieder wurden angestimmt. Bloß 54, 74, 90, 2010 wurde nicht gespielt. -.-

  2. #112
    Ehemaliger Moderator Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Fienchen
    Mitglied seit
    30.10.2004
    Ort
    burgenland
    Alter
    37
    Beiträge
    8.714
    Lob ausgesprochen
    2
    Wurde 5x in 2 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    was ... das wurde nicht gespielt?? hast du alle zugaben mitbekommen? kann doch net sein das se das lied weglassen hmm komisch

  3. #113
    Die einzig Wahre
    Gast / Ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    Naja in der ersten Zugabephase, also beim ersten Zugaberufen, haben die Leute noch angefangen das Lied zu singen... und zwischendurch mal einen Refrain. Mehr nicht.

  4. #114
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von soylent_gelb
    Mitglied seit
    16.04.2005
    Ort
    München
    Alter
    54
    Beiträge
    1.445
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 7x in 6 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    Hamse in München anlässlich der Fußball-Frauen gespielt (mit Publikumsgesang). Generell
    sagten sie aber schon vor der Tour, dass sie von Fußballsongs im Moment genug haben, also nix aus dem Zweikampf-Album spielen. Konsequent fehlte "54..." auch bei ihrem Konzert im Backstage...
    Gott hat den Menschen einen Kopf gegeben, damit die Dummheit ein Zuhause hat.

    www.soylent-gelb.de

  5. #115
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von 23zwerge
    Mitglied seit
    18.06.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    33
    Beiträge
    4.025
    Lob ausgesprochen
    17
    Wurde 20x in 17 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    Genau. Sie hatten doch die ganze Zeit gesagt, dass sie besonders diesen SOng nicht auf der Tour spielen werden. ich war sogar vollkommen überrascht, dass sie es in Berlin (03.10.) gespielt hatten.


  6. #116
    Die einzig Wahre
    Gast / Ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    Ja ich weiß auch, dass die das Lied nicht spielen wollten, ABER haben sie ja scheinbar doch bei einigen Konzerten... deswegen ärgerts mich auch ein bisschen.

  7. #117
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von soylent_gelb
    Mitglied seit
    16.04.2005
    Ort
    München
    Alter
    54
    Beiträge
    1.445
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 7x in 6 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    Ich war aber irgendwie vom Olympiahallenkonzert auch nicht SO begeistert. Der Sound kam mir relativ dünn vor (klar, is halt nicht so einfach in so ´ner großen Halle, aber ich hab da schon erlebt, dass mehr aus den Boxen rausgeholt wurde). Stimmung war trotzdem super. Aber für mich kam das Konzert nicht an ihren Olympiahalle-Auftritt vor 3 Jahren ran. Da war Sporties in der Riesen-Halle auch noch was ganz Besonderes - wenn das jetzt regelmäßig geschieht, ist das ja auch nicht mehr der Fall...
    Gott hat den Menschen einen Kopf gegeben, damit die Dummheit ein Zuhause hat.

    www.soylent-gelb.de

  8. #118
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Elva
    Mitglied seit
    01.05.2005
    Beiträge
    5.808
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 2x in 2 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    Wars eigentlich ausverkauft in der Olympia Halle?

  9. #119
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von soylent_gelb
    Mitglied seit
    16.04.2005
    Ort
    München
    Alter
    54
    Beiträge
    1.445
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 7x in 6 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    Nicht ganz, glaub ich. Aber schon gut gefüllt...
    Gott hat den Menschen einen Kopf gegeben, damit die Dummheit ein Zuhause hat.

    www.soylent-gelb.de

  10. #120
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    34
    Beiträge
    18.491
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Sportfreunde Stiller

    sooooo, einige wissen ja wohl schon, dass ich die Sportfreunde gestern in Jena gesehen habe ...... hab dann heute mal schnell noch einen Bericht zusammengeschrieben (wieder mal längr geworden als erwartet, aber das kennt man ja schon von mir ...... 1426 Wörter an einem halben Tag, so einen Schnitt bräucht ich mal bei meinen Hausarbeiten ...... und von meinen Juliberichten reden wir lieber nicht^^) ...... und voilà, hier ist er (Fotos hab ich übrigens auch gemacht, vllt kommen später noch welche):



    Bericht


    Nun ist also mein erstes Konzert des Jahres 2008 auch schon wieder Geschichte ..... dass ich überhaupt davon erfahren hab, verdank ich mehr oder weniger den Leuten aus dem Literarturwissenschaftsseminar, als ich irgendwann im Dezember zufällig mal den Satz „Die Sportfreunde kommen nach Jena“ aufgeschnappt habe, dann mal im Internet nachforschte; dort herausfand, dass es die Tickets exklusiv auf der Sportfreundehomepage gibt und dann, kurz bevor das Konzert ausverkauft war (wie wohl auch die gesamte Tour), konnte ich mir tatsächlich noch ein Ticket sichern.

    In Jena traf ich am 3.3. gegen 17:40 Uhr ein, trieb mich noch ne Weile im Thalia-Buchladen rum, telefonierte kurz mit Anika bzw. Nicky und machte mich nach ca. einer Stunde auf die Suche nach dem F-Haus. Obwohl ich seit über einem Jahr Jenaer Student bin, hatte ich keine Ahnung, wo sich selbiges eigentlich befindet, hab also vorher mal bei Google Maps geguckt, es dann aber doch nicht ganz an der angezeigten Stelle gefunden und stieß so auf nichts als einen österreichischen Bus mit Anhänger (den Tourbus der Sportfreunde?) und einen Securitymenschen, der dann ganz richtig erriet, dass ich auf der Suche nach dem F-Haus war, und mich auf einen Tunnel verwies, an dessen Ende ich dann schon die Leute stehen sehen sollte. Und tatsächlich warteten dort schon Anika und ihre Viginia-Jetzt-Freundin Simone. Es war nun ca. 18:45 Uhr, um 19 Uhr sollte Einlass sein, tatsächlich begann dieser mit einer Verspätung von mehr als 20 Minuten. Abtasten, Taschenkontrolle und (neu für mich) ein Stempel auf die Hand (in Form einer Katze) und dann waren wir drin.

    Die Halle war nicht eben groß und füllte sich erst allmählich. Ich stopfte zunächst mal meine Jacke und meinen Pullover in den Rucksack und gab dann selbigen an der Garderobe ab (auch wenn das jetzt eine absolut nebensächliche und irrelevante Information ist: die Nummer der Garderobenmarke lautete 591). Simone hatte dann die Idee, auf die Empore zu gehen, zumindest so lange die Vorband spielte (Anika hatte mir schon gesagt, dass diese absolut schlecht sein sollte; ich konnte das nicht beurteilen, da ich von ihr noch nichts gehört hatte mit Ausnahme eines halben Liedes bei Myspace); wir trotteten also da hoch, quetschten uns auf einer Biertischbank (oder wie auch immer das heißt, es kann sich hoffentlich jeder etwas darunter vorstellen) und harrten der Dinge, die da kommen würden.

    Die Vorband mit dem schönen Namen “Ich kann fliegen” begann relativ pünktlich um 20 Uhr, und ich muss gestehen, dass ich (obwohl meine Begleiterinnen bei ihrer Ansicht “Die machen doch nur Krach” blieben) gar nicht schlecht fand ...... außerdem wuchs, während sie spielten und die Leute da unten herumsprangen, in mir immer stärker die Erkenntnis, dass Emporen nicht der richtige Ort für Konzerte sind (ich war selber überrascht über mich; zwar kann ich auch ohne Pogen ganz gut leben, aber ein angemessenes Maß am Bewegung darf schon sein ^^ ...... und ich versuchte mir lieber nicht vorstellen, welche Kommentare ich zu hören bekommen würde, wenn irgendjemand erführe, dass ich mein erstes Sportfreundekonzert auf einer Empore sitzend zugebracht hätte ) ....... in der Umbaupause habe ich dann also, nachdem Anika und Simone weiterhin kein Interesse daran zeigten ihre Sitzplätze aufzugeben, von ihnen vorübergehend verabschiedet und machte mich an den Abstieg.

    Ich fand dann, obwohl sich die Halle weiterhin ziemlich gefüllt hatte, einen Platz in der linken Hälfte der Halle (also rechts von der Bühne aus) so relativ in der Mitte, der mir ganz gut gefallen hat. Ein paar Kerle, die wohl einige Jahre jünger waren als ich (ein Mädel nannte es treffend die “Schüler-Ecke”), gröhlten bereits aus Leibeskräften “Sport-freun-de”, als selbige dann auch endlich auf die Bühne kamen.

    Die Sportfreunde spielten so ziemlich alle bekannten Lieder, es gibt eigentlich keines was ich vermisst hätte (was mir jetzt im Rückblick auffällt: es waren nur um die vier vom aktuellen Album dabei, also hatte dieses eigentlich überhaupt keinen größeren Anteil als die anderen “regulären”). Peter und Rüde machten auch viele Ansagen; eine der ersten drehte sich um das Abschneiden des FC Carl Zeiss Jena im DFB-Pokal (Peter sagte, dass Jena, auch wenn sie wahrscheinlich absteigen, nächstes Jahr vielleicht als Drittligist im UEFA-Pokal spielen könnten; und außerdem sagte er ein DFB-Pokalfinale zwischen Jena und dem FC Bayern voraus ....... wie das ausgehe, wisse er natürlich nicht, da der Pokal ja seine eigenen Gesetze habe ). Einige Besucher stimmten angesichts dieser Reden spontan den Gesang “Hier regiert der FCC” an; und auch später wurden in den Pausen zwischen den Liedern immer wieder vom Fußball im Allgemeinen und von Jena im Speziellen gesungen. “Schweine RWE” (= Rot-Weiß Erfurt = Erzrivale von Carl Zeiss Jena) bereitete Rüde ernste Schwierigkeiten zu verstehen was gemeint war; Peter musste dann vermittelnd eingreifen: “Hier wird niemand beleidigt ...... ich meine, natürlich wissen wir alle, dass RWE scheiße ist” ..... dann auch “Nur der FCC” und “Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin”. Aber auch außerhalb des Fußballs war das Konzert nicht arm an Ansagen; wenn ich das richtig verstanden habe, ging es sogar mal darum, dass Peter gestern mit einer tiefen Fleischwunde im Krankenhaus war und heute schon wieder für uns spielte...... und auch, dass einer (ich glaub der Drummer) heute Geburtstag hatte, weshalb nun alle für ihn Happy Birthday sangen ...... Peter zeigte sich daraufhin sehr enttäuscht (“Ey, ich hatte letztes Jahr auch Geburtstag!”), worauf dann auch noch “Happy Birthday, lieber Peter” gesungen wurde.

    Bewegt wurde sich natürlich auch, und zwar mehr als bei irgendeinem anderen Konzert, bei dem ich bisher je gewesen war (hatte ja aber auch nichts anderes erwartet); zahlreiche Leute surften crowd (oder wie das heißt) und ließen sich auf den Händen des Publikums nach vorne zur Bühne tragen, wo dann schon ein Securitymensch stand und sie wieder auf die Beine hievte. Auf der Bühne konnten sie sich dann für ein paar Sekunden im Ruhm sonnen und vom Publikum (und den Sportfreunden) feiern lassen, bevor sie sich dann wieder in die Menge stürzten. Am meisten los war wohl bei ‘Ich Roque’, aber auch ‘Erste Wahl’ oder ‘Ein Kompliment’ brauchen sich nicht zu verstecken.

    Es war exakt 22.09 Uhr, als die Sportis das erste mal das nahende Ende ankündigten, aber ich war ja schon vorgewarnt worden, dass sie das gerne mal etwas in die Länge ziehen ..... es folgten noch so einige Zugaben, darunter als (glaub ich) vorletztes Lied ‘Wunderbaren Jahren’; eines der Lieder, auf die ich mich am meisten gefreut hatte. Zwischendrin zählte Peter auch mal: “und eins, und zwei, und drei, und.....”; man kann sich ja denken, der Refrain welchen Liedes dann angestimmt wurde ..... Peter sang dann noch in so einem merkwürdigen Kirchengesang: “..... und wenn Frings und Ballack und all die anderen fit sind, werden wir Europameister in diesem Jaaa-haaahr!”; und dann gings weiter mit den wunderbaren Jahren. Auch stürzte sich der Peter noch mal selber in die Menge und ließ sich nach hinten und wieder nach vorne tragen (leider kam er nicht bei mir vorbei). Als allerletztes Lied wurde dann noch der ‘Antinazibund’ gespielt (begleitet von der Ansage, dass das Lied ihnen wirklich wichtig ist; zum Abschneiden Bayerns und speziell Thüringens beim Buvisoco sagten sie allerdings nichts, auch wenn ich das vielleicht erwartet hätte) und dann (ca. 22:45 Uhr) war Schluss. Ich hab mir dann meinen Rucksack wiedergeholt; bin dann zum Merchandisingstand marschiert, wo ich mir noch eine CD der Vorband für 2 Euro holte (das schien mir ein fairer Preis; allerdings sind auf der Promo-CD offenbar nur 3 Lieder drauf ...... da kamen mich Radiopilot aber billiger ); und ich werde das Gefühl nicht los, dass die Leute, die mir am Ich-kann-fliegen-Merchstand die CD verkauften, die Musiker selber waren .... ich traute mich aber nicht nach einem Autogramm zu fragen, am Ende waren das doch nur irgendwelcheVerkäufer, und da wär das dann blöd gekommen ^^ ....... man hätte sich gegen Vorlage des Tickets auch noch einen Sportfreundebutton im Wert von einem Euro geben lassen können, allerdings fand ich mein Ticket beim besten Willen nicht mehr wieder, so dass ich (auch wenn ich eh keine Verwendung dafür gehabt hätte^^) leider nicht zu einem Button kam ...... Anika und Simone erspähte ich leider nicht mehr (sie hatten auch schon vorher gesagt, dass sie dann gleich zum Hotel wollen), und so machte ich mich dann um 23:15 auf die Socken.

    Fazit: es war (trotz der Umstände) ein wirklich geiles Konzert; ich würde es auch gerne wiederholen ...... also, falls irgendwer der Meinung ist, dass es ihm/ihr das Höchste wäre, mit mir zu den Sportfreunden zu gehen, kann er/sie sich gerne bei mir melden
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •