Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hessenwahl 2008/2009

  1. #1
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von 23zwerge
    Mitglied seit
    18.06.2005
    Ort
    Berlin
    Alter
    35
    Beiträge
    4.052
    Lob ausgesprochen
    17
    Wurde 20x in 17 Beiträgen gelobt

    Standard Hessenwahl 2008/2009

    Wer hat Schuld am Chaos in Hessen?
    Was sagt ihr zum aktuellen Wahlergebnis?
    Was sagt ihr zum Rücktritt von Ypsi?

    Mein Verständnis warum man dann doch wieder Koch wählt geht einfach gegen Null. Schade, dass einige Menschen nicht drüber nachdenken was sie machen.
    Zu Ypsi. Um zu verstehen was da passiert ist, muss man nicht weit denken.
    Ypsi gilt als "Linke" in der SPD. Sie wollte Veränderungen und hat dafür auch mal in ihr Nest gemacht.
    Das passt natürlich nicht jedem - sie wurde von eigenen Genossen nicht gewählt...
    Sicherlich war es ein Fehler die Linke aus Partner auszuschließen und dann doch mit ihnen in Verhandlungen zu treten, aber warum bedeutet das unbedingt Machtbesessenheit?

    Mali, hier hast du deinen Thread
    Geändert von 23zwerge (19.01.2009 um 00:26 Uhr)


  2. #2
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    36
    Beiträge
    18.547
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Hessenwahl 2008/2009

    ich hatte schon lange überlegt, ob ich zu dem Thema mal was schreiben soll; hatte mich dann aber doch zurückgehalten dieses Fass eigenhändig aufzumachen, da ich ja überzeugter Nichthesse bin und meine ganzen Berührungen mit diesem Land sich auf ein Julikonzert in Gießen, ein Mittagessen in Ehringshausen und diverse Durchfahrten mit Auto, Bus und Bahn beschränken .... aber gut, hier kommt mein Senf ^^


    für mich ist Ypsilanti in erster Linie ein Opfer der Medien; dieses Ypsilanti-ist-ja-so-böse-und-verlogen-und-darf-auf-gar-keinen-Fall-Macht-bekommen-und-dass-sie-jetzt-gescheitert-ist-geschieht-ihr-ganz-recht-Bashing, was anscheinend schlicht und einfach alle Zeitungen und Fernsehsender in diesem Land betrieben haben (allen voran die große deutsche Tageszeitung mit den vier weißen Buchstaben auf rotem Grund), war an vielen Stellen geradezu erschreckend und beängstigend ..... ich zum Beispiel wäre ohne dieses ständige Ypsilanti-ist-böse-Bombardement noch nicht mal auf die Idee gekommen, dass man ihr Vorhaben, jetzt doch auf die Linke zuzugehen (und zur Erinnerung: sie in die Regierungskoalition zu holen, davon war ja noch nicht mal die Rede!), in irgendeiner Form ablehnen sollte oder gar müsste ..... ganz im Gegenteil, ich fand das einen sehr mutigen und beeindruckenden Schritt, den sie da unternommen hat, zumindest für eine westliche Politikerin in einem westlichen Land ..... grundsätzlich imponiert es mir, wenn Politiker bereit sind Grenzen zu überschreiten (und noch dazu war es ja einen Grenze, die sie sich vorher selbst gezogen hatte), wenn dies nötig ist um die richtigen Ziele zu erreichen

    und vor allem: welche Alternative hätte es denn gegeben, eine 'richtige' Regierung zu bilden? hätte Ypsi in den Hintern des Herrn Koch kriechen und mit ihm als Ministerpräsident eine große Koalition bilden sollen? das wäre doch Verrat am Wähler gewesen, der sie gewählt hat, weil er den Wechsel wollte ..... aber siehe da, jetzt ist Roland Koch wieder 'richtiger' Ministerpräsident, und dann auch noch ohne dass er selber wirklich etwas dafür tun musste, und wer ist schuld? Andrea Ypsilanti? nein, für mich heißen die Verräter in der SPD nicht Ypsilanti, sondern Metzger, Walter & Co., und das wirklich Schlimme an diesen Wahlen ist ja (womit wir wieder beim leidigen Thema Medien wären), dass diese vier (?) Damen und Herren für ihren Verrat von der 'Öffentlichkeit' noch beklatscht und bejubelt werden .... wir erinnern uns: Andrea Ypsilanti ist ja nicht einfach so in den Landtag und ihre Fraktion reinmarschiert und hat gesagt 'so, Leute, jetzt wählt mich mal'; sondern der SPD-Landesparteitag hat, wenn ich mich grad nicht irre, zu 95% ihren Plänen zugestimmt ..... und dann fällt diesen vier Leuten einen (!!!) Tag vor der Wahl plötzlich ein, dass sie ja angeblich ein Gewissen haben und das ihnen sagt, dass sie ihre eigene Parteifreundin fallen lassen und politisch kaltstellen sollen? äußerst interessant

    nun, wie gesagt ist jetzt der hübsche Roland wieder Ministerpräsident, und gemeinsam mit den Gelben kann er eine stabile Koalition bilden und unter Umständen bis zum Jahr 2014 unbehelligt in Hessen sein Unwesen treiben ..... bravo, Frau Metzger und Genossen, und danke, dass Sie ein Gewissen haben!
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  3. #3
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.969
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Hessenwahl 2008/2009

    Ich mag Frau Ypsilanti nicht und fand ihr Vorhaben nicht richtig. Vor allem, als sie den zweiten Anlauf startete...

    Dazu muss ich aber sagen, ich mag Roland Koch ganz ganz ganz sicher nicht, ich bin für rot, und ich hätte auch nichts gegen rot-rot-grün gehabt, nur hat die SPD das vorher selbst ausgeschlossen, also soll sie sich gefälligst auch daran halten.
    Eine rot-schwarze Koalition, wieso wäre das nichts gewesen? Die auf Bundesebene ist auch keine "Liebesheirat", wie man so schön sagt, aber es ist nun mal der Wählerwunsch...aber nee, och das Ergebnis passt uns nicht, wählen wir doch gleich nochmal...gehts noch? Sowas dürfte es gar nicht geben, Neuwahlen ohne Regierungsbildung...

    Ich muss auch dazu sagen, dass ich diese 4 Abweichler auch sehr schleimerisch und mediengeil finde, ja. Naja, vielleicht bis auf diese Frau Metzger, immerhin hat die schon im März damals rumgezickt, aber die 3 andren? nein, also das fand ich auch äußerst daneben....

    ich hätte also nichts gegen rot-rot-grün gehabt, wenn es die SPD vorher nicht ausgeschlossen hätte. Aber so ist es Wahlbetrug. Und ja, ich weiß, viele bis alle Politiker machen in irgendeiner Form falsche Wahlversprechen, aber das heißt ja nicht, dass sich Frau Y. da einreihen muss
    Ich liebe dieses Leben.

  4. #4
    Malibun
    Gast / Ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Hessenwahl 2008/2009

    aber von rot-rot-grün war doch gar nicht die rede. es ging niemals darum zusammen mit der linkspartei zu koalieren!! sie hat jediglich sich von den linken wählen lassen wollen. sie hätte genauso gut sagen können "ich lasse mich von der fdp oder der cdu wählen".

    im großen und ganzen kann ich mich steffen und anne anschließen. meinen eigenen senf werd ich in diesem thread auch noch abgeben...sobald ich wieder zeit habe

  5. #5
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.969
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Hessenwahl 2008/2009

    Ja okay, Mali, das geb ich zu, es wäre keine Koalition geworden.
    Und doch hieß es ja vorher "Niiiiiiiiiiiiiiie mit den Linken", und wenn man so sehr dagegen ist, lässt man sich auch nicht von ihnen mitwählen und dulden.
    Ich liebe dieses Leben.

Ähnliche Themen

  1. Fußballsaison 2008/2009
    Von Der Mark im Forum Spiel, Sport, Spaß & Freizeit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 21:44
  2. Bundesliga-Tippspiel 2008/2009
    Von stonefield im Forum Spiel, Sport, Spaß & Freizeit
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 13.03.2009, 21:08
  3. [TV] Big Brother 9 (08.12.2008 – 06.06.2009)
    Von Florian im Forum TV, DVD & Kino, Medien
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.02.2009, 20:35
  4. Zwischen den Jahren 2008/2009
    Von th im Forum Über das Juliversum
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 13:23
  5. 07.06.2008 - Innsbruck, Bergisel Arena (EM 2008)
    Von th im Forum JULI – VOR dem Konzert
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 23:22

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •