Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Geschichte in der Schule

  1. #21
    Avatar von Lis25
    Mitglied seit
    17.06.2005
    Ort
    Regensburg
    Alter
    27
    Beiträge
    5.020
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 4x in 4 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Geschichte in der Schule

    ähm.. hab ich dich hier irgendwo beleidigt?!? -.-'
    Wieso denn gleich so aggressiv? Hier wurde doch überhaupt niemand beleidigt O.o

    ich wollte mit diesem thread keineswegs irgendwelche geschichte-begeisterten leute angreifen oder eine diskussion anfangen. mir ist klar, dass es verschiedene meinungen zum fach geschichte gibt und die wollte ich einfach mal hören
    Und die geben wir hier doch auch zum Besten - hab in dem gesamten Thread keine einzige Beleidigung oder ein griftiges Wort gelesen...verstehe daher die gespielte Dramatik nicht so ganz^^

    in Bayern scheint das wohl anders zu sein, zB hab ich mal gehört, dass die Bayern die einzigen sind, die in der Schule den Herrn Montgelas kennen lernen, und Lisas Beschreibungen scheinen das ja auch so ein bisschen zu bestätigen .... aber in Bayern ist ja grundsätzlich alles anders
    *lach* Was? Ihr macht tatsächlich Montgelas nicht? Das war bei uns die vorherigen jahre ein sehr großes Thema Oo
    Und wie sieht's mit Kurt Eisner aus?

    das seh ich ganz anders.. ich versteh den nationalsozialismus ohne das mittelalter.. aber gentechnik ohne zelllehre? integralrechnung ohne ableitungsregeln?... und deutsche literatur ist auch nich gerade unwichtig.. (studierst du nicht auch germanistik?!! ôO)
    *kopfschüttel*
    Wie verstehst du den Nationalsozialismus wirklich, wenn du nicht bemerkst, dass die gesamte Ideologie auf alte Vorstellungen beruht (die allerdings natürlich umgemünzt wurden). Ebenso darfst du die Geschichte nur als Zusammenhängendes betrachten, da alles irgendwie aufeinander aufbaut. Um Vorgänge erklären zu können und diese auch zu beurteilen, brauchst du zumindest das grobe Wissen der gesamten bisherigen Geschichte. Wie willst du Hitlers Machtergreifung ohne den ersten Weltkrieg irgendwie zusammenstöpseln können?


    was Lisa schreibt, dass man 'stärker darauf achtet, dass man geeignete Lehrkräfte einstellt': ich hab mich schon vor einiger Zeit gefragt, ob es eigentlich so was wie eine 'Eignungsprüfung' für potenzielle Lehrer gibt; Kristin meinte nein, aber man überlege es einzuführen ..... da weiß ich allerdings noch nicht so ganz, was ich davon halten soll; ich hätte nur Angst, dass das dann mehr Schein als Sein wird (also dass ein wandelnder Hohlkörper mit großem rhetorischem Talent die Lehrerfindungskommission eher einwickeln kann als eine Schlaftablette, die aber wirklich viel von ihrem Fach versteht
    Hm? Das gibt es doch - die Lehrprobe. Direktor + Fachbetreuer sitzen hinten, führen Protokoll und geben dem Lehrer dementsprechend eine Note. Aber genau das ist völlig schwachsinnig. Sämtliche Lehrer verstellen sich an diesem Tag um 180° und geben daher ein völlig anderes Bild von sich ab. Die Lehrerschaft versteht das natürlich nicht und kann auch nur das bewerten, was sie sieht. In meiner gesamten Schullaufbahn (so far) wurden daher die Noten oftmals völlig ungerecht ausgeteilt. Man sollte vielloeicht einmal die Klasse fragen, was sie von ihrem Lehrer halten - wir Schüler sollten es letztlich immer noch am Besten wissen

  2. #22
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von ~maria~
    Mitglied seit
    18.12.2005
    Ort
    Honolulu
    Beiträge
    3.776
    Lob ausgesprochen
    77
    Wurde 27x in 23 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Geschichte in der Schule

    Zitat Zitat von Lis25 Beitrag anzeigen
    Wieso denn gleich so aggressiv? Hier wurde doch überhaupt niemand beleidigt O.o


    Und die geben wir hier doch auch zum Besten - hab in dem gesamten Thread keine einzige Beleidigung oder ein griftiges Wort gelesen...verstehe daher die gespielte Dramatik nicht so ganz^^
    ich hab meine gründe, wieso ich bei solchen bemerkungen gerne mal überreagiere und das sollte steffen wissen, da wir uns schon des öfteren über dieses thema unterhalten hatten. daher konnte ich diese bemerkung von ihm nur als persönlichen angriff verstehen.

    aber du hast recht, lisa.. wenn man nich weiß, worum es hier geht, is meine reaktion wohl vollkommen unverständlich.


    Zitat Zitat von Lis25 Beitrag anzeigen
    *kopfschüttel*
    Wie verstehst du den Nationalsozialismus wirklich, wenn du nicht bemerkst, dass die gesamte Ideologie auf alte Vorstellungen beruht (die allerdings natürlich umgemünzt wurden). Ebenso darfst du die Geschichte nur als Zusammenhängendes betrachten, da alles irgendwie aufeinander aufbaut. Um Vorgänge erklären zu können und diese auch zu beurteilen, brauchst du zumindest das grobe Wissen der gesamten bisherigen Geschichte. Wie willst du Hitlers Machtergreifung ohne den ersten Weltkrieg irgendwie zusammenstöpseln können?
    also mit dem wissen was ich habe, meine ich den nationalsozialismus und hitlers machtergreifung verstanden zu haben. sicher wirst du mehr dazu wissen als ich, da du offensichtlich zu den geschichteinteressierten leuten hier gehörst. aber ich denke, dass mein wissen für den schulunterricht ausreicht und dass das thema im leistungskurs oder im studium vertieft werden könnte.


    Zitat Zitat von Lis25 Beitrag anzeigen
    Hm? Das gibt es doch - die Lehrprobe. Direktor + Fachbetreuer sitzen hinten, führen Protokoll und geben dem Lehrer dementsprechend eine Note. Aber genau das ist völlig schwachsinnig. Sämtliche Lehrer verstellen sich an diesem Tag um 180° und geben daher ein völlig anderes Bild von sich ab. Die Lehrerschaft versteht das natürlich nicht und kann auch nur das bewerten, was sie sieht. In meiner gesamten Schullaufbahn (so far) wurden daher die Noten oftmals völlig ungerecht ausgeteilt. Man sollte vielloeicht einmal die Klasse fragen, was sie von ihrem Lehrer halten - wir Schüler sollten es letztlich immer noch am Besten wissen
    da stimm ich dir 100% zu

  3. #23
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.899
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Geschichte in der Schule

    Also was diese Eignungsprüfung angeht, egal ob Geschichte oder nicht: es geht nicht um die Prüfung im Staatsexamen (wär ja noch schöner, wenn es das nicht gäbe- wobei ihr natürlich Recht habt, dass man auch die Schüler fragen sollte), sondern es wird über eine Eignungsprüfung nachgedacht, bevor man überhaupt einen Studienplatz bekommt. Wäre wohl auch nicht ganz schlecht, wenn ich mich manchmal so umgucke und Leute mit der Sozialkompetenz einer Mülltonne sehe....
    Ich liebe dieses Leben.

  4. #24
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.207
    Lob ausgesprochen
    69
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Geschichte in der Schule

    Auf diesen Artikel bin ich heute via Twitter gestoßen:
    http://www.welt.de/politik/deutschla...eschichte.html

    Auch wenn man ihm natürlich allzu deutlich anmerkt, dass er doch seeeehr aus der Springer-Perspektive heraus geschrieben ist (Grundaussage: 'wir leben heute nicht mehr im neunzehnten Jahrhundert, wuuäääähhh!!!') ..... aber ein biiiiiisschen was, das ich als alter Geschichtsfan auch so sehe (bzw. mir ein Stück weit aus meinem eigenen Geschichtsunterricht heraus erinnerlich ist), find ich darin dann doch wieder
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  5. #25
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.899
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Geschichte in der Schule

    Puh, ich glaube, das ist ein riesiges Feld, in dem es auch (wie im Artikel ja auch angesprochen) nicht ausschließlich um Geschichte geht.
    Wie gesagt, war mein Verhältnis zum Geschichtsunterricht auch nicht das Allerbeste; weiterhin würde ich auch niemals von mir behaupten, in Geschichte eine herausragende Allgemeinbildung zu haben, maximal durchschnittlich.
    Es ist ja auch schwer, diese Fakten auswendig zu kennen. ich finde, erst in der neueren Geschichte kann man Zusammenhänge lernen und Schlussfolgerungen daraus ziehen, warum das Heute so ist, wie es ist (zB: warum gibt es eine 5%-Hürde für die Parteien im Parlament?). Man kann ja schlecht sagen, x ist heute so, weil bei den Neandertalern y so war
    Klar ist jedenfalls, dass Kinder heut ganz anders lernen als selbst wir das noch getan haben. Es heißt ja immer, man muss eben Kompetenzen beherrschen und konkretes Faktenwissen kann man überall nachlesen. Aber ich denke, wenn keiner mehr Geschichtswissen hätte, wäre das auch verheerend. Von daher hab ich echt keine Ahnung, wie man da einen gesunden Mittelweg finden soll...
    Das Problem ist aber auch, dass man eben diese Kompetenzen so in den Unterricht reinstopft. Das heißt ja auf keinen Fall, dass man wie beim Nürnberger Trichter alles den Kindern im Frontalunterricht einimpfen soll. Aber die Methodik sollte nicht im Vordergrund stehen (also wie es im Text steht, wir üben heute Quellenanalyse anhand der Quelle xy, sondern der Inhalt dieser sollte schon dominieren), aber teilweise sind wir Lehrer ja dazu gezwungen. Oder bzw. muss meine Kollegin in Klasse 5 den Kindern was über den Beruf des Archäologen erzählen. Ähm, ja...
    Ganz allgemein hab ich den Eindruck, dass immer mehr in die Schule reingestopft wird. Grad sowas wie Geschichtsfakten gehört definitiv an der (weiterführenden) Schule vermittelt, aber dass man eben vorher noch an den Basics rumschrauben muss, kann eigentlich nicht sein, geht aber teilweise bei der Schülerklientel nicht anders.
    Ich liebe dieses Leben.

Ähnliche Themen

  1. Kussverbot an Österreichischer Schule
    Von Astrid im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 21:01
  2. Eine Schule kann ein JULI-Konzert gewinnen
    Von th im Forum JULI – Allgemein
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 23:16
  3. Unendliche Geschichte
    Von Bela.Man5on im Forum Die L O U N G E
    Antworten: 677
    Letzter Beitrag: 25.05.2007, 15:33
  4. Schule
    Von Sk8er_Girl im Forum Die L O U N G E
    Antworten: 184
    Letzter Beitrag: 18.05.2006, 15:43

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •