Umfrageergebnis anzeigen: Welches ist dein Lieblingsalbum?

Teilnehmer
29. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Es ist Juli

    13 44,83%
  • Ein neuer Tag

    4 13,79%
  • In Love

    12 41,38%
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

  1. #1
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.222
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    ein Thema, das mir schon seit der Veröffentlichung von 'In Love' (und eigentlich sogar schon viel länger) im Kopf herumschwebt und das ich jetzt endlich mal in die Forumrealität umsetze

    also: wir kennen ja nun drei (Studio-)Alben von den Julis; welches davon findet ihr bis jetzt am besten? was mögt ihr an welchem Album, was nicht so? und - eine Frage, die mir persönlich auch sehr wichtig ist - wie würdet ihr die Unterschiede der drei Alben und die Entwicklung, die sich daran von 'Es ist Juli' über 'Ein neuer Tag' bis zu 'In Love' ablesen lässt, bewerten? findet ihr den Weg, den sie so eingeschlagen haben, toll; oder wünscht ihr euch manchmal insgeheim die 'früheren' Julis zurück?


    mein Senf dazu:

    - Es ist Juli:
    war für mich eine der ersten Berührungen mit zeitgenössischer Musikkultur überhaupt (ja, bis zum Alter von 17 Jahren hab ich mich nur am Rande mit Musik beschäftigt und frage mich heute, wo ich eigentlich die ganzen Jahre über gewesen bin!?); und ich muss sagen, es gibt bis heute kaum ein Album, was für mich an dieses heranreicht
    zuerst kannte ich ja nur 'Perfekte Welle' und dann 'Geile Zeit' und war absolut begeistert, dass (fast) das ganze Album so war; es sind einfach sooo viele Kracher darauf, von 'Warum' über 'Regen & Meer' über 'Anders' und 'Ich verschwinde' bis hin zu 'Kurz vor der Sonne' und 'Tränenschwer' ..... damals hab ich mich echt ein bisschen so gefühlt, als hätten die Julis dieses Album regelrecht für mich geschrieben; das war genau das, worauf ich 17 Jahre gewartet hatte ^^

    - Ein neuer Tag:
    war das erste Album, dessen Entstehung ich über das Juliforum mehr oder weniger bewusst miterlebt habe, und ich gehörte ja auch zu den Glücklichen, die einige der Songs schon vorab live erleben durften ..... als das Album dann da war, über zwei Jahre nach dem Vorgänger (jaaa, damals erschien einem das ewig lang), hatte ich allerdings schon irgendwie das Gefühl: 'Wie .... das wars jetzt??'
    es sind auf dem Album wirklich einige Songs, die ganz gut gelungen sind ('Wir beide', 'Ein neuer Tag', auch 'Dieses Leben' mag ich mittlerweile durchaus gerne); aber insgesamt muss ich wirklich sagen, vom Hocker hat mich das Album damals nicht gerissen und tut es auch heute nicht; manchmal hab ich direkt gedacht "wirkt eher so wie mal eben lieblos ein paar Songs hingekliert, aufgenommen und auf den Markt geschmissen" ..... nur einen einzigen Song gibts auf dem Album, der mir wirklich richtig, richtig Gänsehaut bereitet hat und den ich unter meinen Lieblingsjulisongs einordnen würde, und das ist 'Ein Gruß'
    fairerweise muss ich allerdings anführen, dass ich bei den Songs vom zweiten Album damals zumindest keinerlei Gefallensunterschied zum ersten Album gemerkt habe, wenn sie live auf der Bühne performt wurden .... die Ein-neuer-Tag-Tour hat mir drei wirklich geile Konzerte beschert und die Erinnerung an selbige möchte ich auch nicht missen!
    trotzdem muss ich alles in allem sagen: hätte es 'Es ist Juli' nicht gegeben .... nur durch 'Ein neuer Tag' hätt ich sicher keinen Anreiz gesehen, Fan dieser Band zu werden

    - In Love:
    nach der laaaangen Zeit, die es gedauert hat, dieses Album zu machen, verbunden mit meiner persönlichen Enttäuschung durch 'Ein neuer Tag', und noch gesteigert durch das Bekanntwerden des doch recht merkwürdigen Albumtitels und der mich nicht gerade vom Hocker reißenden Hörproben, hatte ich wirklich große, große Sorgen, dass das Album mir noch weniger gefallen würde und ich danach endgültig meine Begeisterung für Juli verlieren könnte, bzw diese nur noch als ferne Erinnerung an die Jahre 2004/05 behalten würde ..... aber zu meiner eigenen Überraschung muss ich sagen, dass das nicht der Fall ist
    ich kann zwar nicht behaupten, dass 'In Love' mich so geflasht hätte wie 'Es ist Juli', aber dennoch ist festzuhalten, dass ich es für durchaus gelungen halte .... Lieder wie 'Maschinen', 'Jessica' und 'Immer wenn es dunkel wird' gefallen mir wirklich nicht schlecht; mein Lieblingssong darauf ist und bleibt jedoch 'Elektrisches Gefühl'


    insgesamt musste ich feststellen (diesen Gedanken hab ich vermutlich schon 1-2x anderswo in diesem Forum geäußert, aber fragt mich nicht wo), dass 'Es ist Juli' und 'Ein neuer Tag' für mich zwei komplett gegensätzliche Stimmungen und Atmosphären erzeugen: ersteres wirkt schon sehr deutlich wie 'Teens/Twens ziehen durch die Welt und erleben was', es erinnert mich irgendwie immer an Konzerte und Festivals ..... letzteres verbinde ich eher mit einem Abend bei Wein und Kerzenschein in einer einsamen Wohnung
    ich hab mal einen Kommentar auf einer Website gelesen, dass das erste Album einer Band meist recht rau wirkt, weil die fraglichen Songs meist schon jahrelang bei Liveauftritten reifen konnten; während das zweite Album wesentlich verspielter und 'professioneller' wirkt, weil die Band dann schon etwas erfahrener ist, weil sie weiß, was man im Studio alles machen kann und welche Effekte man anwenden könnte ..... und als ich das las, dachte ich sofort: "genau das sind 'Es ist Juli' und 'Ein neuer Tag'"!

    mein Fazit ist, dass 'In Love' ein Album ist, von dem ich mich durchaus angesprochen fühle (was ich von 'Ein neuer Tag' nicht ohne weiteres sagen würde) und dass ich dank dieses Albums durchaus ruhigen Gewissens noch ein Weilchen Julianhänger bleiben kann ..... aber wenn ich mir ein Album auswählen müsste, das mein absolutes Top-Juli-Album darstellt (und eigentlich auch mein Top-Album überhaupt) und das ich jederzeit auf eine einsame Insel mitnehmen würde, dann ist und bleibt es 'Es ist Juli'
    natürlich hätte ich es schön gefunden, wenn die Julis sich wieder etwas mehr auf ihre Wurzeln aus der Es-ist-Juli-Ära besonnen hätten (sowohl musikalisch als auch von ihrem ganzen Auftreten und Erscheinen her); aber so alles in allem habe ich bei 'In Love' keinen Grund, mich zu beschweren .... und alles andere muss dann die Zukunft zeigen


    so, nun soll aber erst mal Schluss sein mit dem Romaneschreiben, denn jetzt seid ihr dran .... also, wie seht ihr das? ich bin auf ein möglichst breit gefächertes Meinungsspektrum gespannt (und rufe jeden in diesem Forum egal wie er zu dieser Frage stehen mag, ausdrücklich zum Posten auf) ..... angefangen von 'die Julis waren noch niemals so toll wie heute' bis hin zu 'Es ist Juli war das einzige tolle Album, und alles, was danach kam, kann man getrost in die Tonne kloppen'


    PS: das Livealbum habe ich in meinen Ausführungen jetzt nicht berücksichtigt; falls irgendjemand aber 'Ein neuer Tag - live' (oder sogar 'Pictures of my Mind'!?) als das beste Album der Bandgeschichte empfindet, darf er/sie das natürlich auch gerne äußern
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  2. #2
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Mitglied seit
    13.12.2006
    Beiträge
    773
    Lob ausgesprochen
    3
    Wurde 4x in 4 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    Ohje Steffen, da hast du aber ordentlich vorgelegt.... ^^ Soviel schreiben werd ich jetzt nicht dazu, aber geb auch mal meinen Senf dazu..

    Es ist Juli : Ist heute für mich das grundsolide Standardwerk der Julis, so hab ich sie kennengelernt und lieben gelernt. Allerdings fällt es im Vergleich zu den Alben Nr. 2 und 3 doch deutlich ab. Vor allem musikalisch.

    Ein neuer Tag : Ist bisher mein Liebling gewesen. Songs wie Dieses Leben oder auch Ein Gruß und Wir beide haben mir so tolle Momente beschert, Erinnerungen mit denen ich diese Lieder verknüpfe. Musikalisch meiner Meinung nach ein kleiner aber feiner Unterschied zu EIJ. Es wirkt für mich schon deutlich reifer und alleine die Promo Zeit, die ENT - Tour Teile 1 und 2 die ich miterleben durfte stehen ganz oben auf meiner Liste.

    In Love:
    Also dieses 3. Album hat mich verdammt nochmal komplett umgehauen. So etwas hätte ich den Julis echt nicht zugetraut und zeigt mir wieder, warum ich Fan dieser Band bin. Unglaublich gute Qualität und Weiterentwicklung. Tiefgang, Tragik, Melancholie... einfach faszinierend und wunderschön. Mein absoluter Favorit unter den Juli Alben

  3. #3
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von kitakyushu
    Mitglied seit
    24.10.2004
    Ort
    [ ] Speyer [x ] Köln
    Alter
    30
    Beiträge
    4.258
    Lob ausgesprochen
    13
    Wurde 20x in 19 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    Darf ich mich auch kurz fassen ???
    Mein Lieblingsalum ist Ein neuer Tag: überzeugt mich sowohl musikalisch als auch textlich am stärksten.
    Man könnte es auch daran fest machen, wie oft ich bei den anderen Alben beim Hören die "Skip" Taste drücke.
    Dann ergibt sich folgende Rangliste:
    1. Ein neuer Tag
    2. Es ist Juli
    3. In Love

    Die Live CD bietet vielleicht die perfekteste Mischung.
    Live CD/DVD zur aktuellen Tour bitte, liebe Julis !!!
    In Love mit JULI 2010
    19.11. Köln
    29.11. Neu- Isenburg

    und 2011
    07.04. Karlsruhe (10. JULI-Konzert)

  4. #4
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.222
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    Zitat Zitat von kitakyushu Beitrag anzeigen
    Darf ich mich auch kurz fassen ???
    lol, also ich schreibe doch keinem vor, wie kurz oder lang seine Beiträge sein sollen ..... und es soll sich auch um Himmels willen keiner vom Umfang des Ausgangsbeitrags abschrecken lassen, in diesem Thread was zu schreiben; wenn jemand zu diesem Thema einen Beitrag posten möchte, der zB nur aus den vier Worten 'Es', 'ist', 'Juli' und '!!!' besteht, ist das auch ok ^^
    ich hab nur bewusst meine Eindrücke und Empfindungen von den Alben so ausführlich wie möglich beschrieben, weil ich es persönlich ganz schön fände, wenn es auch in gewissem Maße zu einer Diskussion oder zumindest einem Meinungsaustausch kommen könnte, weil mich ganz einfach mal interessieren würde, welche der geschilderten Ansichten von anderen Usern geteilt werden und was von anderen gaaaanz anders gesehen wird

    ich finds übrigens bemerkenswert, wie es in diesem Thread bislang aussieht: drei Leute, drei verschiedene Lieblingsalben und sogar drei verschiedene Unlieblingsalben ..... hätt ich so nicht erwartet
    Geändert von esiststeffen (21.11.2010 um 00:22 Uhr)
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  5. #5
    Malibun
    Gast / Ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    ich weiß, dass es leute gibt, die in jeder der drei alben das typische julihafte wieder erkennen und zwischen den alben auch nur sehr kleine veränderungen sehen. bei mir ist es komplett umgekehrt: ich finde, dass jedes album ein komplett anderen sound hat (wobei ich die unterschiede zwischen EIJ und ENT nicht gnaz soo extrem finde, wie zwischen den zwei ersten und in love. dennoch, ist der unterschied zwischen EIJ und ENT auch schon ziemlich groß). für mich ist und bleibt der typische julisound, der vom ersten album. ich muss auch zugeben, dass ich zunächst sehr geschockt war, als ich das zweite album zum ersten mal angehört habe. es war so anders, als "es ist juli". beim dritten album hatte ich schon von vornhinein befürchtet, dass es sehr anders werden wird, und dachher war der schock dann auch nicht mehr ganz so groß (auch wenn ich insgeheim natürlich gehofft hab, dass sie sichs vielleicht nochmal überlegen und doch zu ihren ursprüngen zurück gehen). sicherlich gibt es beim zweiten und dritten album auch lieder, die ich soweit ganz schön finde (zerissen, egal wohin, jessica, in love), aber die kommen einfach noch nicht mal ansatzweise an meine lieblingssongs vom ersten album dran (regen und meer, geile zeit uvm.). das hören vom ersten album löst bei mir einfach ein ganz besonderes gefühl aus, dass ich sonst bei keinem anderen album von egal-welcher-band habe. beim zweiten und dritten album hab ich dieses gefühl auch nicht, da denk ich mir bei manchen songs "ja, ist ja ganz nett", aber das wars auch schon.
    nicht nur die musik, sondern auch die ganze art der julis hat sich über die jahre hinweg verändert. eva hat ja selbst schon bei einigen interviews erwähnt, dass sie "älter, reifer und erwachsener" geworden sind. bei "es ist juli" waren sie halt noch eine studentenband, und eva war die kleene mit den piercings und der welle. ich finde man merkt, dass sie bei den zwei letzten alben, unbedingt weg wollen, von diesem "studentenband"-ding, und dass sie unbedingt zeigen wollen, wie erwachsen und professionell, sie doch geworden sind.
    wenn ich an juli und an mein fan-dasein denke, denke ich an "geile zeit", "regen und meer", an eine gießener studentenband, piercings und chucks und an den sound von melancholischen lauen sommernächten. sicherlich, versteh ich auch, dass menschen, manchmal den drang haben, sich weiter zu entwickeln, und das will ich den julis auch gar nicht verbieten (naja, könnte ich wahrscheinlich auch gar nicht), dennoch werd ich persönlich, wenn ich an "meine lieblingsband" denke, niemals eine erblondete frau, die ihren kinderwagen über den prenzl berg schiebt und zwischendurch mit ihren bandmitgliedern über internetserver musik macht, die davon handelt, wie sehr sie alle "in love" sind, vor augen haben.



    übrigens, wenn ich die drei alben in meine persönliche top 3 anordnen sollte, dann würde das wohl so aussehen:
    1.) es ist juli









    2.) in love
    3.) ein neuer tag

  6. #6
    Moderator im Juli-Forum Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Juli
    Mitglied seit
    30.07.2004
    Ort
    Irgendwo dazwischen.
    Alter
    30
    Beiträge
    22.899
    Lob ausgesprochen
    63
    Wurde 38x in 35 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    Interessantes Thema!

    Tatsächlich habe ich da sogar auch schon längere Zeit drüber nachgedacht, was ich antworten würde, wenn mich jemand fragt, welches JULI-Album für mich das Beste ist. Und ich wüsste es einfach nicht, weil jedes für sich genommen schlichtweg große Klasse ist.
    Kürzlich kam mir der Gedanke, dass man das ganze eigentlich mit Harry Potter vergleichen könnte ^^ Wenn ich da - vor allem jetzt gegen Ende - ein Buch gelesen habe und danach den Film gesehen habe, gab es zwei Möglichkeiten: Entweder ich war super enttäuscht, weil sich der Film teilweise so völlig vom Buch unterscheidet, oder ich war geflasht, weil es schlichtweg ein toller Film war. Sprich: Nimmt man beides in Abhängigkeit voneinander, kommt nur Müll raus, betrachtet man aber jedes für sich, ist beides spitze.
    Und so ähnlich empfinde ich es auch bei den JULI-Alben. Irgendwie hängen sie natürlich alle zusammen, aber andererseits sind es auch einfach drei einzelne Alben.

    Als EIJ erschien, war ich 16, war noch in den Ausläufen der Pubertät, hatte keine Ahnung vom Leben, steckte in meiner ersten Sinneskrise und wusste nicht, was aus mir werden sollte. Dann kam diese Band, die nicht nur fast so hieß wie ich, sondern die auch noch die Musik machte, die ich in dem Moment gebraucht habe. Man könnte sagen, dass dieses Album mit der Grund für mich war, mein Leben endlich die Hand zu nehmen. Und seither hat sich einfach so viel verändert, dass ich keine Ahnung habe, wie mein Leben heute aussähe, hätte ich diese Band nie kennengelernt. Diese ganze Zeit damals ist für mich auch einfach immer noch etwas besonderes, weil es damals anfing, dass ich mich mit den Menschen hinter einer Musik beschäftige, dass ich Freunde für's Leben kennengelernt habe, dass ich alleine auf richtige Konzerte gegangen bin. Diese Zeit hielt über ein Jahr und vier Konzerte an und wird immer mit ganz besonderen Erinnerungen verknüpft sein.

    Als ENT erschien, war ich 18, stand "kurz" vor dem Abitur, glaubte zu wissen was ich wollte und freut mich, dass es mit JULI weiterging. Die Vorfreude auf dieses Album wurde nicht nur dadurch angeheizt, dass ich es im Forum sozusagen live miterleben konnte, sondern auch noch dadurch, dass ich auf zwei Konzerten schon die ersten Songs hören konnte. Ich habe den Liedern schon von Anfang an angehört, dass sie widerspielgen, dass die Band erwachsen geworden ist - aber ich empfinde es nicht als schlimm, weil ich selbst ja schließlich auch erwachsen geworden bin. Wieder war es genau die Musik, die ich gebraucht habe. Und in dieser Zeit ging es weiter damit, dass ich tolle und wichtige Menschen kennengelernt habe und außerdem kamen fünf weitere geniale Konzerte mit den zugehörigen Erinnerungen und Erfahrungen dazu.

    Dann kam die Pause, die zwar noch gefüllt war mit einem weiteren Konzert, aber ansonsten war einfach erstmal lange nichts. Aber genauso wie sich JULI in der Zeit weiterentwickelt haben, ist auch mein Leben weitergegangen.

    Jetzt ist IL erschienen, ich bin 22, habe Abitur, FSJ, Wegziehen und Ausbildung hinter mir und bin - war es zumindest am Erscheinungstag - vor dem Studium. Natürlich hatte ich Angst davor, wie das neue Album wird, in welche Richtung es geht, ob es mich überzeugen kann, ob ich dieser Band immer noch treu bleiben kann - oder ob es eine neue Musikrichtung ist, mit der ich nichts mehr anfangen kann, ob mir die Band zu abgehoben und zu erwachsen und zu unnahbar geworden ist. Aber nichts davon hat sich erfüllt. Auch wenn ich etwas Zeit gebraucht habe, mich einzuhören, möchte ich inzwischen dieses Album einfach nicht mehr missen. Dafür habe ich einfach viel zu lange darauf gewartet - und vielleicht ist es auch genau das, worauf ich jahrelang gewartet habe und wofür sich mein Leben ohne JULI gelohnt hat. Vielleicht ist es wieder genau die Art von Musik, die ich momentan brauche. Und vielleicht ist es gar nicht so anders, wie alle sagen. Heute freue ich mich einfach ungemein auf die kommende Zeit, freue mich auf die Konzerte, freue mich auf alte und neue Freunde, freue mich darauf, dass es endlich wieder JULI ist - ohne Wenn und Aber.

    Es gibt natürlich Lieder, die ich einfach nicht mag, aber die werden überlagert von den tollen Sachen - und das Video zu "Dieses Leben" ist nach wie vor das Beste, was JULI in meinen Augen überhaupt jemals gemacht haben.

    Wenn mir jemand die Pistole auf die Brust setzt und ich mich binnen fünf Sekunden für ein Album entscheiden müsste, würde ich ohne zu zögern EIJ wählen. Aber nicht aus dem Grund, weil es das beste wäre, weil die anderen blöd wären, sondern einfach aus dem Grund, weil damit alles angefangen hat und weil es mein Leben so wie es heute wäre, ohne dieses Album nicht gäbe. Weil man alles Gute auf seinen Ursprung zurückführen muss und weil es ENT und IL ohne EIJ gar nicht gäbe - und wenn es sie gäbe, wären sie nicht so wie sie sind. Weil ich ohne dieses Album nicht so viele positive Erinnerungen in mir tragen würde, weil ich ohne dieses Album nicht so viel erlebt hätte, weil ich ohne dieses Album nicht so viele tolle Menschen kennengelernt hätte und weil ich ohne dieses Album nicht so wäre wie ich bin. Aber aus exakt den selben Gründen könnte ich mich auch für ENT oder IL entscheiden - nur waren die eben einfach ein wenig zu spät.

    Falls es ein nächstes Album geben wird, bin ich vielleicht, wenn es erscheint, verheiratet und habe Kinder - aber ich weiß schon heute, dass ich dieses Album dennoch lieben werde und dass es genau die Musik sein wird, die ich in dem Moment brauchen werde.

    Um den Kreis zu Harry Potter wieder zu schließen:
    Die Alben darf man meiner Meinung nach nicht gemeinsam betrachten, sondern sie als das sehen, was sie sind: Momentaufnahmen eines Lebens.


    Ich hoffe ich war jetzt nicht zu philosophisch und pathetisch und es gibt wenigstens eine Person, die es nachvollziehen kann ^^


    And this life I lead it's a curious thing, but I can't deny the happiness it brings

  7. Für diesen hilfreichen Beitrag von Juli dankt:

    madeleine (22.11.2010)

  8. #7
    Malibun
    Gast / Ehemaliges Mitglied

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    ich finds schön, dass bei dir jedes album zur passenden lebensphasen gepasst hat. bei mir wars anders, bei mir hat nach EIJ irgendwie ncihts mehr richtig gepasst...

    Natürlich hatte ich Angst davor, wie das neue Album wird, in welche Richtung es geht, ob es mich überzeugen kann, ob ich dieser Band immer noch treu bleiben kann - oder ob es eine neue Musikrichtung ist, mit der ich nichts mehr anfangen kann, ob mir die Band zu abgehoben und zu erwachsen und zu unnahbar geworden ist.
    interessant, dass du das so formulierst, ich hatte nämlich genau die selben ängste - nur für mich haben sie sich eher bestätigt...

    Zitat Zitat von Juli Beitrag anzeigen
    Um den Kreis zu Harry Potter wieder zu schließen:
    Die Alben darf man meiner Meinung nach nicht gemeinsam betrachten, sondern sie als das sehen, was sie sind: Momentaufnahmen eines Lebens.
    bei harry potter wurde ich auch schon ein paar mal richtig enttäuscht: 1.) die filme find ich jedes mal aufs neue furchtbar (trotzdem muss ich doch jeden einzelnen von ihnen sehen ^^), 2.) den siebten band fand ich ganz grausig.

  9. #8
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Kerstin
    Mitglied seit
    17.02.2006
    Ort
    Aachen
    Alter
    28
    Beiträge
    719
    Lob ausgesprochen
    1
    Wurde 0x in 0 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    Eine schwierige Frage, die ich mir auch öfter gestellt habe. Die drei Alben sind ja textlich, stimmlich und musikalisch ziemlich unterschiedlich - was ich aber auch gut so finde! Wie langweilig ist es denn bitte, wenn eine Band 5 Alben rausgebracht hat, die man kaum voneinander unterscheiden kann? Menschen entwickeln sich weiter. Das wirkt sich natürlich auch auf die Musik aus und das ist auch gut so.

    Mit "Es ist Juli" hat natürlich alles angefangen. Auf dem Album sind einfach diese "Knaller-Lieder" wie Geile Zeit, Perfekte Welle, Warum, Sterne, Regen und Meer und und und. Der Sound ist teilweise viel positiver als z.B. in love.

    "Ein neuer Tag" fand ich auch sehr gut. Da sind Lieder drauf, die mir auch sehr sehr gut gefallen haben. Und doch würde ich es als das "schlechteste" Juli-Album bezeichnen (es ist nicht schlecht, aber die andren Alben sind eben besser.).

    "In Love" gefällt mir vorallem textlich sehr gut. Es ist viel melancholischer und erwachsener als die anderen Alben. Aber das gefällt mir auch sehr sehr gut und die Texte sind einfach wahnsinnig gut.

    Wenn ich meine Top 3 aufstellen müsste, dann wäre es 1. Es ist Juli, 2. In Love und 3. Ein Neuer Tag.

    Ich hab mir EIJ und ENT nochmal angehört, als feststand, dass ich zum Konzert gehen würde. Da hab ich dann nochmal festgestellt, dass mich EIJ viel mehr anspricht, als ENT.
    http://img169.imageshack.us/img169/1878/juliforumbannerdf1.jpg

  10. #9
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.901
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    Puh, das ist ja echt schwer zu sagen. Also eine Rangliste kann ich gar nicht aufstellen, weil ich alle Alben schon auf ihre eigene Art und Weise gut finde. ich denke, dass das auch eine gute Band ausmacht: diese Pluralität, dass sie sich einerseits noch ähnlich klingen und andererseits aber auch Veränderungen hörbar sind.
    Es ist Juli war ein sehr gutes Album, aber die Lieder waren für mich auch zu "unausgefeilt", als dass ich sie heute noch ständig hören kann. D.h. jetzt in Endlosscheife auf dem MP3-Player oder so, das geht gar nicht. Aber man muss dabei auch bedenken, dass das Album seit 6 (!) Jahren raus ist. Mir hat bei Juli besonders diese Melancholie und das Unbedarfte gefallen.
    Ein neuer Tag hat mir zwar auch gut gefallen, die Lieder verknüpfe ich auch mit Erinnerungen, aber es war sehr viel schnörkelloser, mir fehlt da die Detailverliebtheit. Und es gibt hier zwei Lieder, bei denen ich mir schnell angewöhnt habe, weiterzudrücken: "Leuchtturm" und "Ein Gruß". (weiterdrücken geht bei der Albumanordnung natürlich nur, wenn man Random hört^^)
    Bei In love wusste ich bis zum Veröffentlichungstag noch gar nicht, dass ich mir das Album kaufe, es war eher eine spontane Entscheidung^^ Die ich allerdings bis heute nicht bereue. Die Lieder sind sehr unterschiedlich und natürlich auch ganz anders als die auf EIJ und ENT, aber sie gefallen mir trotzdem. Insofern find ich ganz gut, was Juli gesagt hat: wenn man die Alben gesondert betrachtet, d.h. auch keine Erwartungen von den Vorgängeralben stellt, dann sind sie alle drei gut.

    Was die "Persönlichkeit" der Julis angeht, da war mir die unbedarfte Studentenband sicher auch lieber, aber solche Sachen haben mich sowieso noch nie sonderlich interessiert, also würde ich da jetzt nicht allzuviel Wert drauf legen. Und erwachsen werden sie nun mal, was soll man machen *g*
    Im Moment würd ich "in love" vielleicht sogar leicht vorne sehen gegenüber "Es ist Juli", aber dazu muss man ja auch sagen, dass ersteres 2 Monate alt ist, zweites hingegen 6 Jahre, also hinkt der Vergleich wohl sowieso. Vielleicht geb ich in einem Jahr oder so mal ein endgültiges Urteil ab...
    Ich liebe dieses Leben.

  11. #10
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von soylent_gelb
    Mitglied seit
    16.04.2005
    Ort
    München
    Alter
    50
    Beiträge
    1.443
    Lob ausgesprochen
    0
    Wurde 7x in 6 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Welches Album von Juli gefällt euch bis jetzt am besten?

    Platz 1 IN LOVE. Platz 2/3 weiß ich grad nich so genau.
    Gott hat den Menschen einen Kopf gegeben, damit die Dummheit ein Zuhause hat.

    www.soylent-gelb.de

Ähnliche Themen

  1. Wie stellt ihr euch das dritte Juli-Album vor?
    Von th im Forum JULI – Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.02.2010, 09:42
  2. Welche Regen und Meer-Version gefällt euch besser?
    Von th im Forum JULI – CDs, DVDs und Videos
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.07.2007, 12:59
  3. Wer geht auf welches Konzert von Juli?
    Von th im Forum JULI – VOR dem Konzert
    Antworten: 199
    Letzter Beitrag: 11.05.2006, 19:21
  4. Wahl zum besten Album des Jahres im Viva Text
    Von mastersam im Forum JULI – Radio, TV & Zeitungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.12.2004, 20:29

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •