Seite 4 von 13 ErsteErste 12345678910 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 127

Thema: Depressionen

  1. #31
    Administrator JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von rovo
    Mitglied seit
    03.12.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    5.755
    Lob ausgesprochen
    24
    Wurde 87x in 69 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    In den USA habe ich gibt es ziemlich viel Werbung für Medikamente.. läuft im Prinzip immer gleich ab:
    - Es wird emotionsvoll beschrieben, worunter die Person leidet.
    - Die absolute Superlösung dafür wird vorgestellt (also irgendeine Pille), die dagegen helfen kann (nicht muss).
    - Es wird erzählt, welche schlimmen Nebenwirkungen es gibt und dass man seinem Arzt seine medizinische Vorgeschichte, insbesondere bla und blubb erzählen soll.
    - Für den Fall, dass man sich die Medikamente nicht leisten kann, könne man sich an die eingeblendete Adresse wenden und ein Finanzierungsmodell ausarbeiten.

    Teilweise ist das etwas transparenter als in Deutschland, aber gerade aufgrund der Menge der Pharmawerbung fand ich ddas doch etwas beunruhigend...

    Was mich aber richtig schockiert hat: Es gibt diese Werbung auch für Depressionen. Als ich die zum ersten Mal gesehen habe, dachte ich, jetzt wird darauf hingewiesen, dass man das nicht auf die leichte Schulter nehmen soll und sich fachmännisch beraten lassen soll, wie man damit am besten umgehen kann, und dann wird da eine Pille beworben... Mag ja sein, dass ein Arzt sowas unterstützend verschreiben kann, um Stimmungstiefs zu lindern, aber da sollte meiner Meinung nach nicht als die Superlösung dargestellt werden (auch wenn wie gesagt darauf hingewiesen wird, dass welche Nebenwirkungen es gibt und es so formuliert ist, dass es nicht helfen muss).
    JULI-Süchtig

  2. #32
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Mitglied seit
    11.10.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.965
    Lob ausgesprochen
    57
    Wurde 25x in 22 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Ich möcht nicht wissen, wie hoch der Anteil von Medikamentenmissbrauch ist.

  3. #33
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von ~maria~
    Mitglied seit
    18.12.2005
    Ort
    Honolulu
    Beiträge
    3.776
    Lob ausgesprochen
    77
    Wurde 27x in 23 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Soo.. ich hab mir gerade diese Sendung über Burnout angeschaut - und fand es etwas langweilig ehrlich gesagt...
    Hab auch zwischendurch ein paar Stellen übersprungen, weil jeder ständig nur reingeredet hat und zT auch zu sehr provozieren wollte.

    Richtig interessant fand ich dann aber das Gespräch mit dem Fußballer. Vor allem, da genau das dargestellt wird, was die meisten eben nicht sehen. Nach außen hin wirkt er ausgeglichen und "glänzend", wie Hr. Plasberg so schön sagt. Und seine Aussage "Was die Krankheit angeht, da bin ich stabil. Und das ist ja das Optimum was ich als Depressiver erreichen kann" finde ich sehr treffend.
    Nach dem Interview war das Gespräch an sich zum Glück etwas geordneter und interessanter.

    Und noch etwas für mich wichtiges: Tim Mälzer bezeichnet seinen 'Burnout' als "die schlimmste Zeit seines Lebens", sagt aber auch, dass es eben auch eine gute Seite hatte. Wenn man ihn und Andreas Biermann reden hört, sieht man, dass sie vieles gelernt haben durch die Krankheit und darüber auch sehr froh sind.

    Generell zum Thema Burnout: Für mich ist Burnout eher ein beschönigendes Wort für eine Art der Depression. Ich könnte auch sagen, ich hätte einen Burnout, da ich mich in die Arbeit gestürzt hatte. Aber ich benutze das Wort aus Prinzip nicht. Es wäre zwar in der Gesellschaft einfacher, aber ich finde, das Wort "Burnout" würde der Komplexität der Krankheit nicht gerecht werden.


    @Robert:
    Die spinnen doch einfach, die Amis..^^
    Die Werbung ist sicher für einzelne Medikamente oder? - Ist eigentlich totaler Schwachsinn, weil die Medikation bei jedem Einzelnen seperat eingestellt werden muss. Man kann nicht pauschal sagen, was dem Einzelnen hilft.
    Ich hab absolut nichts gegen Antidepressiva. Wenn sie richtig eingestellt sind, können sie einen gut stützen. Aber zusätzlich ist natürlich auch eine Therapie nötig.

    Sind die Medikamente in den USA eigentlich nicht verschreibungspflichtig? Falls sie es nicht sind, halte ich das für sehr gefährlich und verantwortungslos.
    Geändert von ~maria~ (18.11.2011 um 19:40 Uhr)

  4. Für diesen hilfreichen Beitrag von ~maria~ dankt:

    andrea81 (18.11.2011)

  5. #34
    Administrator JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von rovo
    Mitglied seit
    03.12.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Alter
    29
    Beiträge
    5.755
    Lob ausgesprochen
    24
    Wurde 87x in 69 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Zitat Zitat von ~maria~ Beitrag anzeigen
    Die Werbung ist sicher für einzelne Medikamente oder? - Ist eigentlich totaler Schwachsinn, weil die Medikation bei jedem Einzelnen seperat eingestellt werden muss. Man kann nicht pauschal sagen, was dem Einzelnen hilft.
    Wenn man genau hinhört, ist immer nur die Rede davon, dass es helfen kann und dass es die Symptome bekämpft. Geht in der Aufzählung der vielen möglichen Nebenwirkungen aber fast unter. Ich nehme an, dass sie das alles auch nur so formulieren, damit sie nicht später jemand verklagen kann, wenn es doch nicht hilft. Im Vergleich zum hier üblichen "Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker" ist es aber immerhin schon abschreckender, wenn man direkt hört, was alles passieren kann und auf welche Risikovorbedingungen man seinen Arzt hinweisen soll.

    Zitat Zitat von ~maria~ Beitrag anzeigen
    Sind die Medikamente in den USA eigentlich nicht verschreibungspflichtig? Falls sie es nicht sind, halte ich das für sehr gefährlich und verantwortungslos.
    Das konkrete Medikament, das beworben wurde, ist verschreibungspflichtig. Allerdings hätte ich ihnen auch durchaus zugetraut, dass man das einfach so kaufen kann.
    JULI-Süchtig

  6. #35
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von ~maria~
    Mitglied seit
    18.12.2005
    Ort
    Honolulu
    Beiträge
    3.776
    Lob ausgesprochen
    77
    Wurde 27x in 23 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Ja, es kann helfen..^^ So ist das bei diesen Medikamenten. Aber es ist total kontraproduktiv, die Patienten dazu zu bringen, den Arzt mit einem bestimmten Medikament zu bedrängen, das sie in der Werbung gesehen haben.
    Nebenwirkungen gibt es bei allen Medikamenten, die Liste der Nebenwirkungen bei Antidepressiva ist lang und generell kann man damit rechnen, dass es einem bei deren Einnahme in den ersten 2-3 Wochen eher schlechter gehen wird, da sich der Körper erst daran gewöhnen muss. Man hat erst nur Nebenwirkungen - die richtige Wirkung entfaltet sich eigentlich erst nach dieser Zeit.

  7. #36
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von ChristinDoro
    Mitglied seit
    19.11.2006
    Ort
    Hessen
    Alter
    24
    Beiträge
    5.262
    Lob ausgesprochen
    51
    Wurde 18x in 17 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    In der aktuellen Apothekenumschau ist ein Artikel über Depressionen drin,für die die es intressiert
    Niemand wird ein Superheld, wenn er ganz normal ist! Also sei anders... sei du selbst...

  8. #37
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Mitglied seit
    11.10.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.965
    Lob ausgesprochen
    57
    Wurde 25x in 22 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Ah danke. Muss ich morgen mal in die Apotheke.

  9. #38
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.229
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Nachdem ich schon vor sechs Tagen, als ich zum ersten Mal davon hörte (ich geh mal davon aus, dass jeder weiß, worum es geht), den erschaudernden Gedanken hatte "So schnell gewinnen unsere Forumthemen an Aktualität ....", ist es nun offiziell:
    http://www.focus.de/sport/fussball/b...id_687852.html


    Zitat Zitat von Babak Rafatis Anwalt
    Von den behandelnden Ärzten wurde bei Herrn Rafati in den vergangenen Tagen eine Depressions-Erkrankung diagnostiziert. Die damit einhergehenden Symptome traten nach seiner persönlichen Einschätzung vor etwa eineinhalb Jahren das erste Mal auf und haben sich seither in ihrer Intensität immer weiter verstärkt. Im persönlichen Empfinden von Herrn Rafati wurde vor allem ein wachsender Leistungsdruck für ihn als Schiedsrichter und der damit verbundene mediale Druck in Kombination mit der ständigen Angst, Fehler zu machen, zu einer immer größeren Belastung. Eine Belastung, die irgendwann selbst Alltagsprobleme unlösbar erscheinen ließ und der er sich am Ende nicht mehr gewachsen fühlte.

    Herr Rafati hat für sich dafür entschieden, offen mit der Krankheit umzugehen und sich ihr zu stellen. Er hat sich in fachärztliche Behandlung begeben, um die Ursachen therapieren zu lassen. Wie lange dies dauern wird, ist derzeit nicht absehbar. Babak Rafati wünscht sich, am Ende dieser Therapie in sein normales Leben zurückkehren zu können, auch als Schiedsrichter. Und er bittet darum, ihm die Ruhe und Zeit zu geben, die er jetzt für seinen Genesungsprozess benötigt.
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  10. #39
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Mitglied seit
    11.10.2005
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    5.965
    Lob ausgesprochen
    57
    Wurde 25x in 22 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Den selben Gedanken hatte ich vor ein paar Tagen auch, und als ich heute den Grund las, war ich irgendwie auch nicht geschockt oder so. Ich fragte mich eher, wieso es grade in den letzten Jahren mit Depression/psych. Erkrankungen so zugenommen hat...

    Andererseits nimmt es mich schon mit, wenn ich sehe, wie Erkrankte mit ihrer Krankheit umgehen. Erschreckend!!

  11. #40
    Moderator im Juli-Forum Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Juli
    Mitglied seit
    30.07.2004
    Ort
    Irgendwo dazwischen.
    Alter
    30
    Beiträge
    22.905
    Lob ausgesprochen
    63
    Wurde 38x in 35 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Depressionen

    Zitat Zitat von andrea81 Beitrag anzeigen
    Ich fragte mich eher, wieso es grade in den letzten Jahren mit Depression/psych. Erkrankungen so zugenommen hat...
    Ich glaube nicht, dass die Anzahl der Erkrankungen zugenommen hat, sondern dass einfach jetzt mehr darüber geredet wird und sich Betroffene trauen, offen dazu zu stehen.


    And this life I lead it's a curious thing, but I can't deny the happiness it brings

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •