Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Thema: Frida Gold

  1. #11
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.229
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Frida Gold

    @Juli (& Christin):
    Ja, ich kann einfach mit dieser ganzen "Elektro- und Disco-Musik", die momentan die Charts okkupiert, nicht das Mindeste anfangen. Und ja, ich sehe in der Möglichkeit, dass das noch mehr überhand nehmen könnte, schon irgendwo eine Gefahr für die "richtige", natürliche und handgemachte Musik. Und gerade deshalb befremdet es mich, wenn gute und etablierte Bands wie Juli auf einmal meinen, auf diesen Zug aufspringen zu müssen; und deshalb darf ich mir doch als Fan wohl wünschen, dass sie dieser Verlockung widerstehen? Stell dir z.B. vor, es wären gerade amerikanischer Gangsta-Rap oder auch alpenländische Blasmusik sehr angesagt, und die Julis würden Andeutungen machen, dass ihr nächstes Album etwas mehr in diese Richtung gehen soll - das würdest du bzw. würdet ihr doch auch auf keinen Fall wollen, oder?
    (Fairerweise möchte ich anfügen, dass ich Elektropop nicht per se schlecht und verdammenswert finde; genannt seien hier etwa MIA - die allerdings schon jahrelang in diesem Stil unterwegs sind und daher nicht erst auf einen fahrenden Zug aufgesprungen sind - oder Glasperlenspiel, die wenigstens nicht diese weltentrückte Attitüde verkörpern wie Frida Gold ....)


    @Caro:
    Zitat Zitat von jacarie Beitrag anzeigen
    Wie sie ihre Musik verkaufen, ist ja noch eine andere Sache.
    hmmmm, aber genau dieser Punkt wäre es gewesen, zu dem mich deine ganz persönliche Meinung nun am meisten interessiert hätte .....


    @Maija:
    Zitat Zitat von smilingmaija Beitrag anzeigen
    wenn man solche Behauptungen aufstellt,dass sie so oberflächlich sind, dann sollte man sich vielleicht mal fragen,was man da selbst grad tut wenn man nur auf der Oberfläche rumpickt und nicht tiefer schaut .
    War mir klar, dass irgendwann jemand mit diesem Argument kommen würde .... aber naja, für mich sind halt Schminke hoch drei und perfekt durchgestylte Bühnenchoreografien und extravagante Klamotten mit jeder Menge Glitzer, dazu noch ein gewisses attitüdenhaftes Getue, schon an sich Zeichen für Oberflächlichkeit und Substanzlosigkeit; da reißt es dann eine noch so gute Musik (die paar Songs die ich kenne, sagen mir allerdings auch so schon nicht besonders zu) auch nicht mehr raus
    Aber gut, im Moment seh ich zwar keinerlei Anlass dazu, aber vielleicht werd ich mich ja doch mal etwas tiefgründiger mit dieser Band beschäftigen; und sollte sie mir wider Erwarten plötzlich doch gefallen, darf mir auch gerne einer von euch eine Konzertkarte schenken


    @Christin:
    Wie gesagt, mir ist es egal, ob jemand "gut" singen kann oder ob er/sie seine Instrumente "gut" beherrscht - das sind Dinge, die ich sowieso nicht beurteilen kann. Wesentlich ist für mich, was derjenige aus seinen musikalischen Fähigkeiten macht, egal wie groß oder klein sie sind .... da bevorzuge ich dann doch die Garagenband, die nur drei Griffe auf der Gitarre beherrscht, aber dafür Werte verkörpert, die ich teilen kann
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  2. #12
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von jacarie
    Mitglied seit
    18.07.2006
    Ort
    Braunschweig
    Alter
    27
    Beiträge
    3.418
    Lob ausgesprochen
    34
    Wurde 17x in 12 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Frida Gold

    Zitat Zitat von esiststeffen Beitrag anzeigen
    @Caro:
    Zitat Zitat von jacarie Beitrag anzeigen
    Wie sie ihre Musik verkaufen, ist ja noch eine andere Sache.
    hmmmm, aber genau dieser Punkt wäre es gewesen, zu dem mich deine ganz persönliche Meinung nun am meisten interessiert hätte .....
    Ich kann mich da meinen Vorrednern eigentlich nur anschließen - solange sie sich wohlfühlen mit dem, was sie machen, ist es für mich okay. Ich finde am wichtigesten ist, dass die Bands authentisch sind und sich nicht verstellen. Und wenn sie eben genau das sind? Ich mein, Menschen sind verschieden. Schau doch mal auf die Straße, einige gehen nicht den Müll wegbringen, ohne sich vorher ne Stunde geschminkt zu haben und andere gehen mit Jogginghose einkaufen. Oft gibt es das Vorurteil "ih, geschminkt, oberflächlich!" aber es muss doch nicht immer zutreffen oder? Ich finde, musikalisch sind sie ziemlich gut. Und die beiden Male, wo ich sie live gesehen habe, fand ich es weder abstoßend noch schrecklich und wenn ich nicht in Frankreich wäre, würde ich vielleicht auch auf ein Konzert von ihnen auf der Wintertour gehen.
    Vielleicht solltest du sie dir selber einmal live anschauen (und nicht nur im TV, sondern auf einem Konzert - war der Auftritt von JULI beim Buvisoco aussagekräftig über die Konzerte, die sie normalerweise spielen? - Ich denke nicht! (aber das ist ein anderes Thema!)). Sie machen eine andere Show auf der Bühne als andere Bands, aber das gehört doch dazu. So ein Auftritt auf der Bühne ist doch das, was den Fans im Gedächtnis bleibt. Die Band im Hintergrund ist, soweit ich mich erinnere, auch ganz gut abgegangen. Ihre Hose hätte ein bisschen länger sein können, aber letzendlich ist es doch ihre Sache, was sie anzieht und wie sie sich bewegt. Ich würde mir die Outfits von Eva auch nicht immer nachkaufen wollen.
    Ich finde, in den Texten kommt ganz gut herüber, dass sie nicht unbedingt oberflächlich sind.
    Aber Geschmäcker sind verschieden, die einen mögen sie und die anderen nicht, die einen können sich mit der Band und der Musik besser identifizieren als die anderen. Ist das nicht bei jeder Band so?
    Und deine Befürchtung, dass sich die JULI's in die Richtung von Frida Gold entwickeln könnten: Entwicklung und Veränderung passiert immer. Und ein wenig sind sie doch mit ihrem neuen Album schon in diese Richtung gegangen, oder? Und ist es nicht normal, dass sich die Fans auch verändern? Wenn es eben das ist, was die JULI's nun in ihrem Leben beschäftigt, dann sollen sie doch auch ihre Musik dazu machen. Wenn sie sich sagen "uh, wir dürfen uns nicht zu sehr verändern", dann verstellen sie sich doch damit gleichzeitig.
    Meiner Meinung nach ist Frida Gold eine neue Band von vielen, die sich an einem Musikstil ausprobieren, der gerade chartsmäßig im Kommen ist. Wer weiß, vielleicht werden sie ja ab ihrem dritten Album nur noch in Schlapperpullis herumlaufen weil sie gemerkt haben, dass sie sich damit wohler fühlen?
    Some people are so poor, all they have is money.

  3. #13
    Moderator im Juli-Forum Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Juli
    Mitglied seit
    30.07.2004
    Ort
    Irgendwo dazwischen.
    Alter
    30
    Beiträge
    22.904
    Lob ausgesprochen
    63
    Wurde 38x in 35 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Frida Gold

    Zitat Zitat von esiststeffen Beitrag anzeigen
    Ja, ich kann einfach mit dieser ganzen "Elektro- und Disco-Musik", die momentan die Charts okkupiert, nicht das Mindeste anfangen. Und ja, ich sehe in der Möglichkeit, dass das noch mehr überhand nehmen könnte, schon irgendwo eine Gefahr für die "richtige", natürliche und handgemachte Musik.
    Und Elektro-Musik ist nicht "richtig"? Ich kann dir aus dem Stehgreif zig Menschen aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis aufzählen, die sich durch solche Aussagen nahezu beleidigt fühlen würden. Jeder hat einen anderen Musikgeschmack, der eine hört Dance, der andere Volksmusik, der dritte Pop und wieder andere harten Rock. Und deswegen haben die jeweils anderen drei für einen davon keine Daseinsberechtigung? Wieso bist du der Meinung, dass nicht mehrere Musikstile nebeneinander existieren können und der eine für den anderen eine Gefahr darstellt?

    Zitat Zitat von esiststeffen
    Stell dir z.B. vor, es wären gerade amerikanischer Gangsta-Rap oder auch alpenländische Blasmusik sehr angesagt, und die Julis würden Andeutungen machen, dass ihr nächstes Album etwas mehr in diese Richtung gehen soll - das würdest du bzw. würdet ihr doch auch auf keinen Fall wollen, oder?
    Wenn sie es machen wollen, wieso sollten sie das dann nicht dürfen? Wenn sie diese Musikrichtung gut finden und der Meinung sind, es passt zu ihnen und sie wollen das mal ausprobieren - wieso sollte ich mich dann dagegen wehren? Ich muss das Album dann ja nicht kaufen, wenn es mir nicht gefällt. Die von dir genannten Musikrichtungen sind nicht meins, das stimmt. Und es stimmt auch, dass ich es vermutlich sehr befremdlich fände, wenn die JULIs auf einmal damit anfingen. Aber: Es ist deren Ding, nicht meins. Sie bestimmen, was sie für eine Musik machen, nicht wir Fans. Wenn uns das nicht passt, haben wir eben Pech gehabt. Dafür wird es viele andere geben, die mit dem neuen Stil dann viel mehr anfangen können als mit dem jetzigen.

    Weißt du Steffen - ich habe kein Problem damit, eines Tages zu sagen "okay, JULI haben früher echt geile Musik gemacht, mit der ich mich genau identifizieren konnte - aber jetzt ist das nicht mehr so, jetzt gefällt mir ihre Musik nicht mehr, jetzt zähle ich mich nicht mehr zu den großen Fans, jetzt gibt es andere Bands, die ich gut finde." Aber ich glaube, dass du das nicht kannst und das finde ich schade.


    And this life I lead it's a curious thing, but I can't deny the happiness it brings

  4. #14
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von smilingmaija
    Mitglied seit
    29.04.2006
    Ort
    in der Oberstadt
    Alter
    32
    Beiträge
    4.911
    Lob ausgesprochen
    18
    Wurde 7x in 6 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Frida Gold

    Zitat Zitat von esiststeffen Beitrag anzeigen
    War mir klar, dass irgendwann jemand mit diesem Argument kommen würde .... aber naja, für mich sind halt Schminke hoch drei und perfekt durchgestylte Bühnenchoreografien und extravagante Klamotten mit jeder Menge Glitzer, dazu noch ein gewisses attitüdenhaftes Getue, schon an sich Zeichen für Oberflächlichkeit und Substanzlosigkeit; da reißt es dann eine noch so gute Musik (die paar Songs die ich kenne, sagen mir allerdings auch so schon nicht besonders zu) auch nicht mehr raus
    Aber gut, im Moment seh ich zwar keinerlei Anlass dazu, aber vielleicht werd ich mich ja doch mal etwas tiefgründiger mit dieser Band beschäftigen; und sollte sie mir wider Erwarten plötzlich doch gefallen, darf mir auch gerne einer von euch eine Konzertkarte schenken
    Gut,dass du prinizpiell schonmal weißt, dass dieses Argument zutrifft.
    Ok, wenn du das so siehst und es für dich dann keinen Grund mehr gibt tiefer zu schauen und dich das offensichtlich von der musik ablenkt und diese überdeckt. Ist auch in Ordnung. Ich meine dir gefällt es einfach nicht.
    Es gibt für mich auch genug Künstler mit denen ich nichts anfangen kann und das liegt auch nicht immer "nur" an der Musik.

    Nun mal wieder zu der Band. Genau, es ist deren erstes Album und sie werden sich sicher auch noch verändern.
    Das ist doch auch das spannende, es entwickelt sich alles ständig weiter. Es gibt immer wieder Veränderung und jeder geht damit unterschiedlich um, weil alle Menschen unterschiedlich sind und verschiedene Ansichten, verschiedene Auffassungen, Ziele und so weiter haben. So ist das eben und manche finden das dann gut, andere nicht. Das muss jeder so handhaben wie er möchte und wie es ihm liegt. Heterogenität rockt
    In den Liedern von denen geht es übrigens (teilweise) auch um solche Themen.."Hör auf alles zu hinterfragen und erklären zu wollen und fühle,vor allem dich selbst"
    i'm allright on my own but with them i'm much better
    they're like diamonds and diamonds are forever

  5. #15
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.229
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Frida Gold

    Ich kann nicht erklären warum, aber seit wenigen Tagen/Wochen läuft bei uns (Antenne Thüringen) plötzlich 'Wovon sollen wir träumen' rauf und runter ..... und so hab ich dieses Lied tatsächlich kürzlich zum allerersten Mal überhaupt in kompletter Länge gehört ^^
    Was soll ich sagen? Es stimmt schon, das Lied (+ Text) als solches find ich ja wirklich sehr schön und ansprechend; ich kann aber auch nicht verleugnen, dass der permanente Gedanke an das strippende Plastikpüppchen, das es singt, für mich die Freude daran etwas trübt
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  6. #16
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.229
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Frida Gold

    Ich hab heute gelesen, dass das jüngst (mit einem ganzen Jahr Verspätung) erschienene dritte Frida-Album nur auf Platz 23 (!) der deutschen Charts eingestiegen sei. Und nennt mich von mir aus gehässig, aber vielleicht empfinde ich dabei tatsächlich ein gaaaaanz kleines bisschen Häme ....
    Und wenn ich jetzt entdecke, dass das auch noch taggenau am fünften Geburtstag dieses Threads passiert .... wieder mal so eine alte Diskussion, über die ich aus heutiger Sicht durchaus ein klein bisschen grinsen muss ^^
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

Ähnliche Themen

  1. Gold, Platin, etc.
    Von Juli im Forum Andere Musik & Bands
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 20:37
  2. Klee - Gold
    Von CHB im Forum Andere Musik & Bands
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 21:32
  3. JULI goes Gold ^^
    Von Juli im Forum JULI – CDs, DVDs und Videos
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.12.2004, 17:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •