Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34

Thema: Fußball-EM 2016

  1. #11
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.899
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Och Kinners, was wird das denn...wenn ich mal ein Spiel verpasse, dann hab ich ja mittlerweile immer ein wenig Sorge, dass ich dann ein torreiches, sehr attraktives Spiel verpasse (weil irgendwann ja mal eins kommen MUSS), aber bisher ist das ja auch nicht eingetreten, wenn ich die wenigen Male nicht geguckt habe...dann bin ich mal gespannt, wie das heute wird, wo ich voraussichtlich nur max. 2 der 6 Halbzeiten werde sehen können...
    Man dachte bisher jeden Tag "Joa, heute ja vielleicht, irgendwer muss sich doch mal dazu berufen fühlen, mindestens 3 Tore zu schießen"....aber nix da. Und dann noch dazu diese späten Tore, wo also Favorit : Underdog sich erst auf Augenhöhe begegnen (zumindest dem Ergebnis nach) und am Ende macht es doch der Favorit wieder...nee, Leute, so is das bisher nix. Und irgendwer (von den Kommentatoren/ Experten) gestern meinte, das würde in den Finalrunden besser werden, aber das sehe ich gar nicht - wenn schon die kleineren Länder zumindest defensiv gut dagegenhalten, dann werden sich doch die größeren Mannschaften in den Finals erst recht egalisieren, mehr oder weniger natürlich.
    Nun gut, lassen wir den anderen Ländern, die noch nicht das zweite Mal gespielt haben, noch diese Chance (also ob sich zB heute Italien oder Spanien eher behaupten- wobei, letztendlich hat Italien vll bisher den überzeugendsten Auftritt gehabt...), aber iwie kann ich mir das gar nicht so recht vorstellen, dass sich da jetzt ein Favorit herauskristallisiert...

    Ein Wort zu den Schiris bisher: tja...kaum Tore, kaum Fehlentscheidungen, also iwie ne logische Sache. Was ist das nur für eine EM, wo man nicht mal groß über die Schiris meckern kann

    Und zu den Kommentatoren: tja, da gibts schon mehr Kritik. Bela Réthy wird ja eh schon oft kritisiert, aber ich finde gar nicht mal, dass er sich da so abhebt. Der negativste Emporkömmling der letzten Zeit ist für mich Gerd Gottlob, der auch das Finale kommentieren wird. Der geht ja bei jedem Schüsschen in Richtung eines Tors ab, als würde grad sonstwas passieren. Er gehört für mich leider in diese Ecke des Eventfußballs, also dass er aus jedem Spiel ein Spektakel machen möchte und einen auf voll dramatisch macht und dann noch diese affektiert wirkende Umgangssprache (jetzt les ich grad bei Wiki nach, dass er v.a. wegen seiner betont sachlichen Art gut gefunden wird? Ernsthaft?).
    Oliver Schmidt fand ich gestern auch nicht gut. Nicht, dass er sich extrem parteiisch für Deutschland gezeigt hat, also zumindest offensichtlich; aber Lucasz Piszczek und Kuba vertauschen geht gar nicht. Die sehen sich ja nicht mal ähnlich. Nicht, dass ich jeden Spieler kennen würde (von daher auch durchaus mein Respekt an Bela Réthy, dass er bei den Isländern ganz fit wirkte), aber zwei Spieler, die in der Bundesliga spielen/ gespielt haben? Und dann noch dieses "Hummels u Boateng haben sich gesucht und gefunden." Eh ehrlich, dann soll er an die Säbener Straße gehen und rumsenfen...
    Tom Bartels hat auch manchmal so ne "yeah ich muss da jetzt ein Spektakel draus machen"-Attitüde, dahingegen ist Steffen Simons ruhige Art durchaus ein Gewinn (also der wird ja manchmal als Schlaftablette verurteilt& da is auch nicht alles super, aber so vergleichsweise...)


    Zu den Gruppen:

    Gruppe A - tja, am Ende freu ich mich natürlich für Frankreich bzw. fand ich die 2. Halbzeit echt gut, aber zumindest nach der 1. Halbzeit hätten sie sich über Niederlage oder Unentschieden auch nicht beschweren dürfen. Bei der EM im eigenen Land muss man doch brennen, jedes Spiel...aber nichtsdestotrotz, manche Kombinationen Richtung Strafraum sahen schon sehr nett aus und Payet scheint für mich bisher einer der besten Spieler zu sein, generell. Und der scheint auch so richtig zu brennen.
    Ansonsten...ganz ehrlich, egal wer noch mit weiter kommt, von Belang wird das nicht sein. Wobei ich es der Schweiz, also v.a. Roman Bürki, natürlich wünschen würde, aber überzeugend war das von denen auch nicht.

    Gruppe B:
    Nun, die ersten Spiele am Sonnabend hab ich ja verpasst, Russland - Slowakei auch eher nebenbei gesehen und gestern bei Wales gegen England gut und gern 30 Minuten verpennt (jaaa, am Nachmittag ). Von daher, die Slowakei kann ich nicht so recht einschätzen, wobei ich ja durchaus leichte Sympathien für sie hab und sie gern weiterkommen können...England und Wales sind mir eigentlich beide gleich gleichgültig, Wales besteht ja nur aus Gareth Bale (der offenbar zuviel mit CR7 abhängt) und England hat jetz auch nix an sich, was fürs Turnier unbedingt bewahrenswert ist, iwie.

    Gruppe C:
    Huiuiui, also ich muss ehrlich sagen, so "schwach" hab ich Deutschland lange nicht gesehen...damit meine ich jetzt gar nicht mal explizit die fußballerische Leistung. Die Defensive war ja gut aufgestellt und joa, 0:0 gegen Polen kann man ja mal machen.
    Aber iwie ist diese..."Körpersprache", das Drumherum so gedämpft. Mario Götze bringt's nicht (das hätte Löw aber so gut wie jeder vorher sagen können), Mario Gomez anscheinend auch nicht (zumindest scheint er nicht so mit den andren eingespielt zu sein - oder das offensive Mittelfeld ist einfach zu schwach, um gute Pässe nach vorn zu bringen) und insbesondere Thomas Müller scheint zurzeit nicht Thomas Müller zu sein...interessant. Ich mein, klar machen sie das Achtelfinale klar und die andren sind ja zurzeit auch nicht überragend gut, aber ich hab das erste Mal seit Jahren das Gefühl, dass es dieses Jahr nicht weit geht. Die Stimmung scheint sehr gedämpft zu sein, man sieht auch kaum Fähnchen an den Autos hierzulande. Ich kann mich zwar kolossal täuschen, aber iwie glaube ich, das wird dieses Jahr ein Abgesang im Viertelfinale ca. und ein gewisser Herr hat dann endlich die Möglichkeit, ohne Kameras an diversen Stellen seines Körpers rumzuspielen.
    Dass ich nicht falsch verstanden werde: natürlich bereitet mir diese derzeitige deutsche Verfassung keine Sorgen, aber verwunderlich finde ich es allemal. Bisher war da in den Turnieren eher so die klammheimliche Hoffnung, dass man ihnen ein Bein stellt [und bis auf die WM14 kam das ja auch, aber immer erst später], aber bisher war das recht überschaubar. Auch das 2:0 gegen die Ukraine war ja nicht so wirklich souverän, als Torschützen ein Verteidiger und ein defensiver Mittelfeldmann, die gestern gar nicht gespielt haben. Und auch da war das 2:0 ja erst ein später Treffer und fast schon zuviel des Guten. Aber okay, damit liegen sie ja wiederum im Trend dieser EM
    Ich liebe dieses Leben.

  2. #12
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.210
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Joa, so zum bisherigen Fazit gehts mir allerdings auch wie dir ..... ich frag mich immer so ein bisschen "hmmmm, man kann sich gar nicht vorstellen, dass da in ca. 3 Wochen eine Mannschaft aus dem Turnier hervorgehen wird, die sich dann Europameister nennen darf .... aber gibt es da eine, bei der man Stand jetzt sagen würde, dass sie sich das verdient hätte? irgendeine?"


    Bei den meisten (!) Punkten kann ich dir echt voll zustimmen .... und das beim Thema Fußball! Streich dir diesen Tag im Kalender an!


    - Zu Frankreich: Joa, vllt ist es nach all den Jahren auch einfach ne Sache des äußeren Drucks? So von wegen, die ganze Nation erwartet, dass man im eigenen Land nun besoooooonders toll auftrumpft, und dass sie das ganze Land in einen Rausch versetzen; und gerade daran kann man eigentlich nur scheitern? Aber stimmt schon, so ein wirkliches Brennen sieht man bei denen nicht ..... wobei sie da wie gesagt zumindest unter den 'Großen' bislang auch keine Ausnahme bilden
    Und zur Schweiz: Warum ist bei denen eigentlich nicht Bürki die Nummer eins? Trotz gefühlter deutscher Meisterschaft?


    - In Gruppe B wäre ich wie gesagt schon durchaus nicht unfroh, wenn Wales und die Slowakei vorne lägen


    - Zu Deutschland: Naja, vielleicht seh ich das jetzt zu sehr durch die Fanbrille, oder du zu sehr durch die Antifanbrille ^^ ..... aber hast du das wirklich so wahrgenommen, dass die Deutschen sich bis jetzt durch jedes Turnier mühelos durchgetanzt haben? Echt? Eher war es doch in den letzten zehn Jahren (fast) immer so, dass man im ersten Spiel richtig überzeugt (und wie gesagt fand ich das auch diesmal wirklich gut, wenn auch nicht perfekt, aber trotzdem richtig gut), während man sich dann im zweiten Spiel wieder fragt "also was soll das denn bitte jetzt?!"
    Wenn ich nur mal an 2014 zurückdenke, da war es doch eigentlich das ganze Turnier hindurch, bis dann die Brasilianer kamen, von Runde zu Runde eher ein Durchstochern .... klar waren sie da in der Vorrunde offensiv erfolgreicher als diesmal (aber das waren andere damals auch); aber auch da gabs im zweiten Spiel 'nur' ein Unentschieden, und das dritte war dann auch mehr so ein Durchgeackere. Und das Achtelfinale gegen Algerien war dann so unterirdisch, dass ich mich zwischenzeitlich wirklich gefragt hab, wie sie das bitte noch ziehen wollen (und selbst wenn, wie man dann bitte hinterher noch ein bis drei weitere Spiele gewinnen will). Und wenn wir noch weiter zurückdenken: 2008 und 2010 haben sie das zweite Gruppenspiel jeweils sogar verloren; und am Ende waren sie dann doch einmal Zweiter und einmal Dritter. Also wenn mein vergangenes Jahrzehnt als Deutschlandfan mich eins gelehrt hat, dann: dass es unmöglich ist vorherzusagen, wie so ein Turnier für sie ausgehen wird
    (Mit dem gleichen Recht könnte man übrigens auch schlussfolgern: Deutschland hat sich in dem Turnier bislang ganz fantastisch geschlagen, sie sind nach zwei Spielen noch immer ohne ein einziges Gegentor. Ich habe mal recherchiert, zuletzt gab es das vor zwanzig Jahren bei der EM 1996 )


    Und noch ein Wort zu den Kommentatoren: Das ganze Gebashe gegen Bela Rethy hab ich auch noch nie nachvollziehen können. Ansonsten ist es mir aber ehrlich gesagt relativ wurscht, wer so ein Spiel kommentiert; so lange derjenige zumindest den Eindruck erweckt, dass er zumindest schon einmal in seinem Leben ein Fußballspiel gesehen hat
    Ansonsten find ich die deutsche Art der Sportkommentierung aber, um ehrlich zu sein, vergleichsweise eher zu emotionslos als zu 'attektiert'. Wenn man sich mal Ausschnitte anschaut, wie z.B. Fußballspiele in Spanien oder Lateinamerika kommentiert werden, sind das doch ganz andere Kaliber
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  3. #13
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.899
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Zu Deutschland: selbstverständlich ist mir beispielsweise das Spiel gegen Algerien noch in guter Erinnerung Aber wie gesagt, es ist nur ein Gefühl, dass dieses Jahr kaum Euphorie herrscht, zB kaum Fähnchen an den Autos sind. Klar, die Marketingmaschinerie war/ ist groß mit sämtlichem Mist, aber ansonsten...ist aber nur so ein Gefühl, vielleicht werden sie auch doch EM

    Zu den Kommentatoren: gestern Nachmittag kommentierte ja dann prompt Claudia Neumann, kurz zuvor hatte ich noch dran gedacht, dass da auch eine Frau kommentiert. Joa - also schlechter als so mancher Mann hat sie das definitiv nicht gemacht, vielleicht ein bisschen zu sehr "so, ich muss jetz viel über Taktik etc. reden, damit keiner denkt, ich hätte da keinen Plan" ^^

    Ansonsten...Glückwunsch Tschechien und Kroatien zum bisher torreichsten Spiel!!! Ich mein, auch Kroatien gebührt die ganze Ehre. Wegen den paar Fans da, die etwas Stimmung im Block machen wollten, also, das kann man doch nicht verurteilen! Sind doch keine Russen. Russen, ja, die sind schlimm. Nein, manche sind eben gleicher als andere, kennste nich? 1984 nich gelesen????
    (Ja, sorry. Zynismus hilft mir jedes Mal, Beklopptheit iwie zu ertragen.)

    Und danke Spanien, dass ihr es als erste Mannschaft fertigbringt, 3 Tore reinzumachen Und dann auch noch brav gewartet, bis ich zuhause war, danke!
    (meine derzeitigen Favoriten auf den Titel wären damit Spanien, Frankreich, Italien, in der Reihenfolge. Aber schau'n wir mal.)

    Ich liebe dieses Leben.

  4. #14
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.210
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Joa, Tschechien–Kroatien, Spanien–Türkei, Belgien–Irland war ja verglichen mit allem anderen jeweils ein wahrer Torrausch ..... aber seitdem ist das Turnier ja dann doch wieder in alte Verhältnisse abgesunken ^^

    Dass man aber auch ein 0:0 sehr abfeiern kann, hat gestern ja zum Glück das Spiel Portugal gegen Österreich gezeigt ..... wie CR7 erst einen Elfer verschießt und dann auch für den Bruchteil einer Sekunde sich als Torschütze feiern kann, um dann aber doch im Abseits zu stehen, war einfach zu goldig anzusehen; gerne mehr davon
    (generell scheint das ja die Gruppe zu sein, wo bis jetzt alles noch am engsten beieinander ist; alle vier Teams haben noch Chancen sowohl aufs Weiterkommen als auch aufs direkte Rausfliegen .... und bis auf Portugal würd ich Ersteres auch allen gleichermaßen gönnen; also mal schauen )

    Zum heutigen Spiel: tjoa, vor zwei Jahren fallen im Gruppenspiel zwischen der Schweiz und Frankreich sieben Tore (eigentlich ja acht); diesmal null Tore .... aber stimmt schon, was du letztens schon geschrieben hast; unterm Strich wirken die Franzosen einfach zu lustlos; eigentlich hing ja heute alles Fighten mehr oder weniger an Pogba und Payet ....
    Und was Albanien angeht: Ob es wirklich so laufen mag, dass ein einziges Tor ausreicht, ins Achtelfinale zu kommen ....?!


    Übrigens, zu den kroatischen 'Fans' noch ein Wort: Ich weiß nicht, ob du es noch gesehen hast; aber nach dem heutigen Spiel lief eben noch ein kurzer Beitrag über genau dieses Thema. Zusammenfassung: Der kroatische Fußballverband wäre wohl ein riesiger undurchschaubarer Sumpf von Korruption und mehr oder weniger latentem Neofaschismus (du erinnerst dich vielleicht an den Fall Simunic und seinen Ausschluss von der WM 2014; dieser ist dem Beitrag zufolge heute kroatischer Co-Trainer); weswegen es einige kroatische Ultra-Gruppierungen gibt, die diesem Verband und seiner Führung Schaden zufügen und genau aus diesem Grund Spielabbrüche und/oder Sanktionen durch die UEFA provozieren wollen. Mit anderen Worten, durch eben diese Sanktionen würde man den Tätern letzten Endes auch nur in die Hände spielen. Einfach nichts tun und es aussitzen geht aber natürlich auch nicht. Der Leidtragende wäre so oder so der normale Fußballfan, der einfach nur ein schönes Spiel erleben möchte
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  5. #15
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.899
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Hach ja....

    zur Gruppe A: Mann, irgendwie hatte man bei Frankreich - Schweiz das Gefühl, das wäre ein lustiges Freundschaftsspielchen, bei dem es um nix geht. Vor allem, wenn man nebenbei etwas in den sozialen Netzwerken querliest. Zerrissene Trikots, ein kaputter Ball, eine artistische Einlage - aber Tore oder so? Nöööö!
    Ich frag mich wirklich, was das ab den Achtelfinals werden soll...

    Gruppe B ja im Grunde genau das gleiche. Hab ja England - Slowakei geguckt, hätte ich mir mal doch die Mühe gemacht, Sat1 auf die Senderliste zu tun

    Und zu Deutschland: Ich finde ja die Stimmung nach wie vor verhalten. habe aber dennoch das Gefühl, dass heute der Knoten in gewisser Weise platzt - wobei ich gegen Nordirland kein Torfestival erwarte. Naja, man wird es sehen
    Ein Achtelfinale Schweiz - Deutschland fänd ich jedenfalls nicht ganz uninteressant

    Zu den Ausschreitungen: ah so, klar, logisch. Und die russischen Hooligans sind systemimmanent? Und wollen nicht das Gefühl haben, Macht zu haben, indem sie den Ausschluss eines Landes herbeiführen? Alles klar. Top Logik.
    Nee, im Ernst - jedes Land muss gleich behandelt werden, wenn es Mist baut (oder eben irgendwer, den man im entferntesten Sinn in dessen Dunstkreis rechnen kann). Egal, ob es der Staatsfeind Russland oder Kroatien ist. Aber gut, das Problem Russland hat sich ja erledigt. Wie du schon sagtest, seeeehr seeehr schwache Vorstellungen der Russen...
    Ich liebe dieses Leben.

  6. #16
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.210
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Deinen Ausführungen zu Gruppe A und B hab ich nichts hinzuzufügen


    Zu Deutschland: Weiß noch nicht recht, wie ichs finden soll. Einerseits sag ich wirklich nicht, dass ich sie schlecht fand (im Gegenteil, sie waren ja in jeder Hinsicht überlegen) – aber andererseits: Wenn das ab dem Achtelfinale noch was werden soll, dann muss man so langsam wirklich mal ein bisschen an der Chancenverwertung arbeiten
    (Ist halt ein bisschen ein zweischneidiges Schwert: Wie gesagt, Vorrunde ohne Gegentor überstanden ist ja an sich erst mal ein fantastisches Ergebnis; aber andererseits nur drei eigene Tore gemacht zu haben ist nun wirklich nicht unbedingt soooo berauschend ....)

    Bei Spanien hab ich immer (und zwar nicht erst in diesem Turnier) so ein bisschen das Gefühl, sie machen genau das Nötigste und spielen das dann eiskalt runter. Das ging und geht aus ihrer Sicht meistens gut; dass einem das aber auch manchmal auf die Füße fallen kann, hat man gegen Kroatien gesehen. Bei den Italienern hab ich mich natürlich ebenfalls über die Niederlage gefreut, dennoch haben sie mich (auch wenn ichs ungern zugebe) in dieser Vorrunde ehrlich gesagt noch eher überzeugt. Schweden war ja auf ganzer Linie enttäuschend; du hattest ja den Walisern schon mal vorgeworfen, dass sie nur aus Gareth Bale bestünden, aber ich glaub fast, von den Schweden kann man noch viel eher sagen, dass ihr Spiel komplett auf einen einzelnen Spieler ausgerichtet war, der dann aber hier nicht so wirklich gezündet hat

    Gruppe F war aber, wie erwartet, für mich persönlich die spannendste und packendste. Für mich war Ungarn gegen Portugal das ohne jeden Zweifel bisher sehenswerteste Turnierspiel (auch wenn ich mich natürlich sehr gefreut hätte, wenn die Ungarn doch noch mal den Turbo gezündet und das 4:3 gemacht hätten, allein weil ich dann noch mal CR7s Rumpelstilzchentanz gesehen hätte). Und praktischerweise haben die Isländer mit ihrem 2:1-Siegtor gewartet, bis das Ungarnspiel zu Ende war, so dass man rechtzeitig noch mal rüberzappen konnte
    Wie schwach die Österreicher waren (die nach meiner Erinnerung ja auch recht früh schon für dieses Turnier qualifiziert waren?), hat mich schon ganz schön überrascht; aber gut, meine Trauer darüber (auch wenn ich ihnen durchaus mehr gegönnt hätte) hält sich nun auch in Grenzen

    Joa, damit haben wir ja nun bekanntermaßen das Achtelfinale Spanien–Italien .... und, was ich noch bemerkenswerter finde, der Sieger dieses Spiels wäre im Fall des Falles der deutsche Viertelfinalgegner
    Ich hab ja oben geschrieben, dass die Italiener mich in diesem Turnier bisher mehr überzeugt haben als die Spanier, daher würde ich ehrlich gesagt sogar eher ihnen das Weiterkommen zutrauen .... aber was solls, schauen wir mal
    Und was bei einem Blick auf das Tableau ja auch auffällt: Alle Nationen, die schon jemals im Lauf der Geschichte Welt- und/oder Europameister waren, können spätestens im Halbfinale aufeinandertreffen – was im Umkehrschluss heißt, mindestens eine Mannschaft, die noch keinerlei großen Titel vorzuweisen hat, werden wir im Finale sehen. Ich tippe ja drauf, dass das Kroatien sein wird.


    Zu guter Letzt muss ich übrigens gestehen: So wirklich unfroh fühle ich mich nicht, dass die EM jetzt erst mal zwei Tage Pause macht. Aber mal sehen, was die K.o.-Phase so bringen wird .... und ob dann vielleicht auch mal mehr als zwei Leute zuschauen werden ....
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  7. #17
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.210
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Gestrige Achtelfinalspiele:


    - Schweiz–Polen: War immerhin durchaus sehenswert. Ich hätte mir zwar tendenziell eher ein anderes Ergebnis gewünscht, aber kann auch mit einem Weiterkommen der Polen leben

    - Wales–Nordirland:
    Nachdem die Waliser sich in der Vorrunde ja durchaus zu Publikumslieblingen gemausert hatten, war das ja gestern nicht so wirklich was. Immerhin sind wir in diesem Fall noch mal um eine Verlängerung herumgekommen. War ja fast von vornherein klar, dass (wenn überhaupt) nur ein Freistoß, eine Ecke oder wasauchimmer die Entscheidung bringen würde. Dass es dann letztlich ein Eigentor wurde – auch gut .....

    - Kroatien–Portugal:
    Ich hatte ja oben geschrieben, dass ich Kroatien sehr gute Chancen in Sachen Finaleinzug ausrechne .... tjoa, so schnell kann man sich irren. Aber generell war das natürlich übelstes Gekicke; vielleicht aus Sicht des Fußballexperten noch gar nicht mal schlecht im Wortsinne; aber auf jeden Fall ein gegenseitiges Annullieren. Von der Favoritenrolle, die Kroatien auf Grund seiner Leistungen in der Vorrunde (und Portugal auf Grund seiner Nichtleistungen ebendort) bei diesem Spiel inne hatte, war absolut nichts zu spüren. Und was mir generell so ein bisschen als Assoziation gekommen ist: Schlimmstenfalls wird das mit den Portugiesen so laufen wie bei der WM 2014 mit Argentinien; die haben sich damals auch einfach von Runde zu Runde nur irgendwie träge weitergeholpert, und kein Mensch hat verstanden, warum sie eigentlich immer noch im Turnier sind und nicht längst gerechterweise ausgeschieden sind .... tjoa, damals führte ihr Weg sie letztendlich bis ins Finale ....
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  8. #18
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.899
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    So, dann verdinge ich mir mal die Halbzeit...

    Zu den Samstagsspielen kann ich eigentlich nix weiter hinzufügen.
    Für Kuba& Piszczek freut es mich, aber wenn wir ehrlich sind, hat Polen auch noch nicht viel dafür getan, im Viertelfinale zu stehen (außer vll zu verteidigen).
    Klar ist man gegen Portugal für sie, aber bitte nur mit mindestens einem weiteren Kuba-Tor (und keinem weiteren Lewandowski-Tor)

    Wales gegen Nordirland war grausam. Hoffentlich setzt Belgien jetzt nicht seinen wankelmütigen Kurs fort, sondern überzeugt weiterhin, das sah gestern gut aus (auch wenns ein klein wenig schade war für Ungarn).
    Aber wie man ja an Kroatien, Spanien, ... gesehen hat, konnte bisher keine Mannschaft richtig konstant gut spielen. Trotzdem, Wales im Halbfinale wär schon ein starkes Stück.

    Zu den andren Spielen:
    Frankreich - Irland : Junge Junge...EM im eigenen Land. Falls ihr es immer noch nicht kapiert habt. Ich denke, sie können schon, wenn sie wollen, aber dieses müde Gekicke geht mir auf den Geist. Da muss man sich doch mal bei den Rahmenbedingungen den Allerwertesten aufreißen.

    Deutschland- Slowakei: auch wenn ich mich ja grundsätzlich nicht darüber freue, so freue ich mich doch, dass der erste überzeugende Sieg ohne einen gewissen Bankdrücker geschehen ist
    Auch Boateng find ich iwie sehr überzeugend. Insbesondere Müller nach wie vor sehr blass, aber ehe sie den mal rausnehmen wird wohl eher ....hm, sagen wir Portugal Europameister.
    Aber trotzdem, trotz 3:0 und souveräner Leistung, Euphorie ist anders.

    Spanien - Italien: ich hatte es irgendwie im Gefühl. Wäre es andersrum geschehen, hätte man wohl auch nicht von einem Wunder gesprochen. Aber die Italiener machen mal wieder so ein Turnier nach dem Motto "wir machen offensichtlich nicht viel, aber das machen wir so stark, dass wir weiterkommen". Also das Revival des Catenaccio. und ganz ehrlich, soweit ich sehe kommen sie weitestgehend ohne Rumgeschwalbe, Rumgememme und Bescheißerei aus, und auch wie sie nach dem Spiel gefeiert haben, das fand ich dann gar nicht mal sooo unsympathisch wie einst, als ich jung war und bittere Tränen wegen Italien vergoß.
    Und was das nun kommende Viertelfinale angeht - tja, wird wieder mal ne Wundertüte. Müsste ich mich festlegen, sähe ich den Vorteil bei Italien. Auf jeden Fall wird's ein hartes Stück Arbeit für die Deutschen. Und ehrlich gesagt erinnert mich Deutschland schon ein wenig an Spanien...die haben ja nun auch nicht grottenschlecht gespielt, aber irgendwas fehlt. Irgendwas von früher ist verlorengegangen.

    England- Island:
    ja, noch läuft das Spiel und es kann noch viel passieren, aber eigentlich egal -
    Wenn England weiterkommt, dann war es mal wieder mehr Glück als Verstand (es sei denn, sie steigern sich in Halbzeit 2 wesentlichst). Und dann kann ich auch im Viertelfinale ganz entspannt und getrost den Franzosen die Daumen drücken.
    Wenn aber Island gewinnt, dann...weiß nicht. Ich sag mal so, wenn ich wüsste, dass sie dann auch Europameister werden, würde ich ihnen die Franzosen liebend gern zum Fraß vorwerfen.
    Wenn sie aber gegen Italien oder Deutschland dann hängen bleiben, wärs auch wieder schade.
    Also Island - Frankreich wär ne doofe Begegnung für mich, aber diesen Sieg jetz gegen England hätten sie sooooo, soooo verdient, sie sind soooo toll
    Ich muss ja auch sagen, bisher war ja eher auch Glück und Unvermögen des Gegners dabei bei Island, und hinzu kam eine gehörige Portion Mut und Leidenschaft. Aber heute, Hut ab...na mal schauen, wie das noch wird.
    Ich liebe dieses Leben.

  9. #19
    JuliWiki-Admin
    Mitglied im Juli-Fanclub
    Avatar von esiststeffen
    Mitglied seit
    09.05.2005
    Ort
    Gera
    Alter
    31
    Beiträge
    18.210
    Lob ausgesprochen
    70
    Wurde 71x in 63 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Bevor es heut schon wieder in die nächste Runde geht, hier noch ein paar kurze Worte zum Achtelfinale von mir



    Frankreich–Irland: Ganz ehrlich musste ich schon wieder im Internet nachlesen, um mich an das Spiel überhaupt zu erinnern …. joa, schade für Irland, sehr schade; aber vielleicht gilt für Frankreich in diesem Turnier ja auch das, was ich weiter oben schon über Portugal schrieb: dass sie sich irgendwie von Runde zu Runde weiter durchwurschteln, ohne dabei so recht zu überzeugen. Einen verdienten Europameister würde ich in ihnen bis jetzt jedenfalls noch nicht sehen.


    Deutschland–Slowakei: Joa, ich schwanke immer noch so ein bisschen zwischen „war richtig gut“ und „vielleicht war ja auch einfach der Gegner nur richtig schlecht“ ….. jaaaa, vielleicht bin ich wirklich ein zu überkritischer Fan ^^
    Ich will mal nicht hoffen, dass sich die Geschichte in Sachen EM wiederholt: Vor vier Jahren lieferte man im ersten K.o.-Spiel mit 4:2 gegen die Griechen den vielleicht überzeugendsten Auftritt dieses Turniers ab – um dann ein Spiel später gegen Italien zu scheitern
    (Bei den letzten fünf Turnieren traf man viermal auf Italien oder Spanien – und ist dabei immer an dieser jeweiligen Mannschaft gescheitert. Beim fünften Mal hatten sich beide Teams dann frühzeitig verabschiedet …. und prompt wurde Deutschland Weltmeister. Aber naja, ich versuche mal nicht zuuuu abergläubisch zu sein )
    Was ich beim deutschen EM-Auftritt jedenfalls gut finde: Dass die Tore eigentlich ausschließlich von Spielern geschossen werden, die man bislang an sich nicht so auf der Rechnung hatte. Der in der N11 schon längst fast vergessen gewesene Mario Gomez; die Langzeitverletzten Schweinsteiger und Boateng; und die ja ohnehin nicht gerade zur ersten Garde gehörenden Mustafi und Draxler. Ich gönn es jedem einzelnen von denen ganz besonders; auch wenn ich natürlich auch nix dagegen hätte, wenn der Müllersche Torregen nun endlich einsetzen würde
    Und ja, ähnlich wie schon 2014 zeigt mir das auch diesmal wieder: Deutschland funktioniert als Mannschaft, die nicht den einen Star hat, von dem entweder alle alles erwarten und der daran eigentlich fast nur verlieren kann (wie Ronaldo, Bale, Ibrahimovic oder Rooney) oder der vorher ein Nobody war und jetzt immer alles rausreißen muss (Payet). Nur eins frag ich mich nach wie vor: Warum Löw anscheinend der einzige in diesem Land zu sein scheint, der Mesut Özil für einen tollen und wichtigen Fußballer hält


    Ungarn–Belgien: Ungarn war ja auch so ein bisschen ein Sympathieträger in diesem Turnier; die Niederlage geht an sich schon in Ordnung, aber so hoch hätte sie meines Erachtens nicht ausfalen müssen (auch wenn wir jetzt ja immerhin wissen, dass die Toranzeige nicht nur bis 3, sondern sogar bis 4 reicht). Als Turnierfavoriten, der sie ja wohl ganz gerne sein wollen, sehe ich die Belgier nach wie vor nicht.


    Italien–Spanien: Tjoa, ich hatte ja schon vorausgesehen, dass die Italiener für mich der Favorit in diesem Spiel waren. Eher war ich dann noch erstaunt, dass die Spanier nach diesem Grottenauftritt in der ersten Hälfte im zweiten Durchgang dann doch noch mal kamen und am Ende sogar den Ausgleich verdient gehabt hätten. Übers ganze Turnier betrachtet, seh ich das Weiterkommen der Italiener aber dennoch gerechtfertigt. Ich muss auch ganz ehrlich zugeben (und wie ich sehe, geht es der lieben Kristin da durchaus nicht unähnlich): Wenn wir uns mal einen Moment lang vorstellen wollen, ich sei ein völlig neutraler Turnierbeobachter, dann hätte mir Italien bei dieser EM bis jetzt vielleicht wirklich am besten gefallen. Objektiv betrachtet hätten die vieles, was man durchaus sympathisch und bewundernswert finden kann: sie spielen überzeugend auf und man merkt, dass sie das auch wollen , weil sie wirklich Lust am Spielen und auch am Gewinnen haben (während die Spanier für mich schon immer, und zwar nicht erst seit diesem Jahr, so ein Aura des „joa, wir gehen mal 1:0 in Führung, und dann Haken dran, fertig“ verströmen – was dann auch schnell mal schiefgehen kann, siehe Kroatien); sie haben einen jungen und hochemotionalen Trainer, und v.a., sie scheinen verblüffenderweise im Gegensatz zu manch früherem Turnier keine Spieler in der Mannschaft zu haben, die nichts so geil finden wie sich selber. Also wie gesagt, als neutraler Beobachter würde ich vielleicht sogar denken, dass sie ein würdiger Europameister wären. Da ich das aber nicht bin, würden mich (und zwar unabhängig davon, ob sie bei diesem Turnier gegen Deutschland spielen oder nicht) aber dennoch keine zehn Pferde dazu bringen, Italien die Daumen zu drücken


    England–Island: Wie geil war das denn bitte??
    War ja eigentlich aus englischer Sicht fast wie immer; es heißt Turnier für Turnier immer wieder, dass man nun eeeeendlich eine klasse Mannschaft hat, die um Titel spielen kann – und dann eben so was. Und dabei will ich noch nicht mal sagen, dass Island sie an die Wand gespielt hat (wie auch?); klar war beim Sieg der Isländer eine gehörige Portion Glück dabei – aber die Engländer hatten über 70 Minuten Zeit, um das wieder geradezurücken, und haben das nicht getan; also was soll man da bitte schon noch groß sagen? Und wenn der beste und engagierteste Engländer ein 18-Jähriger ist, der in der 86. Minute eingewechselt wird, dann würd ich als Trainer schon nicht uuuuunbedingt sagen, dass ich alles richtig gemacht habe
    Und was man über diese Isländer auch sagen muss (und gerade für ein kleines Land ist das doch auch eher ungewöhnlich): sie treten als Team auf; es gibt keinen, der irgendwie besonders heraussticht, jeder scheint für den anderen einzustehen. Vielleicht sind sie neben den Deutschen (und evtl. Italien) von allen verbliebenen Teams das, auf das das noch am meisten zutrifft. Wenn ich mich nicht irre, kamen ja bis jetzt sogar alle isländischen Tore von verschiedenen Torschützen (und das jüngste Siegtor natürlich von dem Spieler mit dem passendsten Namen! )
    Eines Tages, wenn alles endet, sich letzten Endes zum Guten wendet ....


    Ich kann euch spüren!

  10. #20
    Mitglied im Juli-Fanclub Avatar von Sk8er_Girl
    Mitglied seit
    18.10.2004
    Beiträge
    5.899
    Lob ausgesprochen
    16
    Wurde 44x in 41 Beiträgen gelobt

    Standard AW: Fußball-EM 2016

    Portugal, auweia...vielen Dank, lieber EM-Modus, dass wir deinetwegen nun also eine Mannschaft im Halbfinale haben, die also noch kein Spiel in 90 Minuten gewinnen konnte. Leute, die waren Gruppendritter, die säßen im Normalfall schon lang wieder zuhause...
    Am Anfang fand ich das gestrige Spiel ja nicht schlecht, egal auf welcher Seite man steht oder neutraler Beobachter ist. Und klar, so schlimm wie Kroatien - Portgual war es bei weitem nicht. Aber hat denen eigentlich mal jemand gesagt, dass man da gewinnen muss? Tore schießen und so?
    Und dann am Ende wie immer eine brotlose Verlängerung und das Glücksspiel a.k.a. Elfmeterschießen. Klar, ein wenig Können bzw. Nichtkönnen steckt schon dahinter, aber letztendlich ist das meiste Zufall.
    Ich finde ja, man sollte die, wenn sie es in 90 Minuten schon nicht schaffen, dann so lang spielen lassen, bis ein Golden Goal fällt - und wenn es 200 oder 300 Minuten dauert, ist es eben so. Dann würden sie sich vielleicht mal anstrengen, denn den Eindruck machen sie bisher nicht (die Polen aber ebensowenig).
    Wenigstens bleibt zu hoffen, dass die 2 Verlängerungen ordentlich Kräfte gekostet haben - diesen fußballerischen Offenbarungseid möchte ich echt nicht im Finale sehen.
    Dahingehend wäre es wohl die größte Katastrophe, wenn sich heut Abend Wales durchsetzt...ich glaube, ein Halbfinale Portugal - Wales könnte ich dann echt nicht mehr ertragen

    Übrigens finde ich deinen Vergleich Portugal - Frankreich absolut nicht gerechtfertigt, Steffen.
    Bei Frankreich dreht sich doch bei weitem nicht alles um Payet. Klar, er hat das erste Spiel grad rechtzeitig noch zu einem glücklichen Ende geführt und von da an wurden große Hoffnungen in ihn gesetzt. Aber im letzten Spiel gegen Irland war eben Griezmann der große Held. Aber beide sind nicht Kapitän, beide sind nicht einziger Fixpunkt des französischen Teams (auch in der Berichterstattung) und beide gebaren sich nicht so. Außerdem hab ich von Frankreich bei dieser EM schon wesentlich bessere Phasen gesehen als von Portugal. Fakt ist aber natürlich, dass die Franzosen bisher recht bocklos wirken, aber das haben sie ja leider mit den meisten Teams gemeinsam.

    Was die deutschen Torschützen angeht - nun ja, Gomez hat immerhin 1/3 der deutschen Tore geschossen. Also soviel wie Payet. Und dass er in der türkischen Liga Torschützenkönig war, weißt du aber schon?
    Und ich hab jetz grad keine Lust dazu, das ggf. rauszusuchen, aber Müller als Vize-Torschützenkönig bei der WM '14 fandest du doch bestimmt toll

    Joa, ansonsten...heute Abend ist meine Tendenz klar, sowohl sympathiemäßig als auch, was ich realistisch einschätze - Belgien soll es natürlich machen und bei der Auswahl müssen sie auch verdienter Finalist sein. Hoffentlich kommt nix Kurioses dazwischen.

    Morgen: nun ja, ganz ehrlich - Italien hat Deutschland auch schon geschlagen, als Italien schwächer war und Deutschland stärker. Von daher gehe ich es recht gelassen an. Aber es wäre natürlich auch kein Weltwunder, wenn Deutschland gewinnt, aber im Gegensatz zu andren Spielen (sowohl Deu - It als auch zB Spa - It am Montag), wo es meiner Meinung nach echt 50:50 oder zumindest 51:49 stand, seh ich Italien schon als Favoriten, mit 70:30 oder so. Aber vll verschätz ich mich auch kolossal^^
    (grad im Radio: "Morgen spielen die zwei bisher am meisten überzeugendsten Mannschaften gegeneinander." Ähm, ne? Vielleicht mal die Schland-Brille absetzen?)

    Übermorgen: tja. Meine Zuneigung zu Island wächst weiter. Aber wie schon gesagt, dann bitte auch Belgien im Finale schlagen. Also dann im Halbfinale rausfliegen wäre doof.
    Aber das blöde ist eben, bei aller Zuneigung, ihre fußballerischen Leistungen sind ja leider auch nicht überbordend, sondern ein Resultat aus Leidenschaft, totalem Bock und etwas Glück. Ob das noch 3 Spiele gutgeht?
    Fakt ist, natürlich würde ich mich auch für die Franzosen freuen, solang alles fair zugeht.

    Aber dass jetzt gefühlt halb Europa total verschossen in diese Isländer ist, liegt mEn einfach daran, dass die meisten andren nur langweilig vor sich hinkicken. Und ich hab mal drüber nachgedacht, eigentlich liegt das doch auch nicht daran, ob ein Land schon mal Europameister war oder nicht - schließlich war noch keiner der Herren da aufm Platz Europameister.
    Weltmeister sind auch nur die Deutschen und Gigi Buffon und ich glaub noch 1, 2 andre Italiener, aber spielen sie jetzt deshalb besser oder schlechter? Leidenschaftlicher oder weniger leidenschaftlich? Nö.
    Ich glaube, die meisten Spieler sind einfach generell schon total gestättigt von ihrem normalen Fußballleben, sei es in der englischen, der französischen, der italienischen, spanischen oder deutschen Liga. Auch bei Belgien, auch wenn ich sie unter den verliebenen noch mit am besten/ sympathischsten einschätze, sieht man das - mit der Nationalmannschaft noch nix gerissen, aber brennen tun die auch nicht.
    Und dann kommen so "paar" Wikinger und machen diese EM einfach mal zu ihrer ganz persönlichen Party.
    Ich liebe dieses Leben.

Ähnliche Themen

  1. Landtagswahlen 2016
    Von esiststeffen im Forum Politik & Gesellschaft
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 18.09.2016, 21:01
  2. 2016
    Von Juni:) im Forum JULI – VOR dem Konzert
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 09.08.2016, 18:21
  3. Eurovision Song Contest 2016
    Von esiststeffen im Forum Andere Musik & Bands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 15.05.2016, 18:05
  4. Fußball-WM 2010
    Von esiststeffen im Forum Spiel, Sport, Spaß & Freizeit
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 16:29
  5. Fußball
    Von Superman im Forum Spiel, Sport, Spaß & Freizeit
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 10.11.2004, 09:54

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •